alle Bilder © Andreas Umbreit Terrapolaris

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberbayern
LandkreisEichstätt
Ort85110 Kipfenberg
Koordinaten:48.949444°, 11.395°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Im 13. Jahrhundert entstand unter der Burg ein von den Burgherren kontrollierter Marktflecken als Vorläufer des heutigen Ortes Kipfenberg, der mit einer Ringmauer umgeben wurde. Diese wurde beiderseits südlich (direkt südlich der St. Georgskirche) und im Norden (vom Bereich des heutigen Limesweges, heutige evangelische Kirche) hinauf zur Burg verlängert. Zur Ringmauer gehörten ein südliches und ein nördliches Tor als Durchlaß der Handelsstraße, sowie eine Reihe von Türmen, auch in den Teilstücken hinauf zur Burg - wie auf einem etwas romantisch dramatisierenden Gemälde der Burg von 1815 noch zu erkennen. Vom heutigen Ort Kipfenberg umschloß die Mauer nur das kleine alte Zentrum, die Flächen hinunter zur Altmühl waren unbebaut.

ErhaltenTeile der beiden Mauerabschnitte im steilen Hang hinauf zur Burg und der Turm südlich der St. Georgskirche, die Ringmauer im flacheren Gelände um das alte Ortszentrum ist bis auf minimale Reste verschwunden


Historie

13.Jh.erbaut

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
KipfenbergKipfenbergBurg0.18
Michelsberg 
Kipfenberg
Sankt Michaelsberg
KipfenbergWallburg0.35
Kipfenberg 
Limes-Wachtturm 14/78
KipfenbergRömerturm1.29
Böhming 
Römerkastell
Kipfenberg-BöhmingBefestigungsrest2.55
Arnsberg 
Arensberg
Kipfenberg-Arnsbergteilweise erhaltene Burg2.71
ArnsbergKipfenberg-ArnsbergBefestigungsrest2.93
Rauenwörth 
Rauhenwört
Waltingverschwundene Wasserburg3.84
Neuenstein 
Nonnenstein
Nunnenstein
Walting-Gungoldingverschwundene Burg4.04
Gungolding 
Mariä Himmelfahrt
Walting-Gungoldingverschwundene Kirchhofbefestigung4.31
HubertusfelsenKinding-Unteremmendorfverschwundene Burg4.70
Brand 
Attenzell
Kipfenberg-SchambachWallburg4.93
Torfelsen 
Felsentor
Kinding-Unteremmendorfverschwundene Burg5.13
Enkering 
Sankt Otmar
Kinding-EnkeringKirchhofbefestigung5.14
SaufelsenKinding-Unteremmendorfverschwundene Burg5.31
SchellenburgKinding-EnkeringWallburg5.33
EibwangKinding-EibwangAdelssitz5.42
PfalzpaintWalting-PfalzpaintBurgrest5.43
RumburgKinding-EnkeringRuine5.75
Kinding 
Mariä Geburt
KindingKirchhofbefestigung5.84
Pfahldorf (Limes) 
Limes bei Wp 14-71
Kipfenberg-PfahldorfBefestigungsrest6.33
RieshofenWalting-Rieshofenangebliche/vermutete
Burg-/Schlossanlage
6.71
RieshofenWalting-RieshofenRuine6.72
Schönbrunn 
Prunn
Denkendorf-SchönbrunnSchloss6.94
Irfersdorf 
Sankt Margareta
Beilngries-IrfersdorfKirchhofbefestigung6.97
Pfraundorf 
Peter und Paul
Kinding-Pfraundorfteilweise erhaltene Kirchhofbefestigung7.25
Hirnstetten (Limes) 
Limes bei Wp 14-70
Kipfenberg-HirnstettenBefestigungsrest7.38
Rundeck 
Stossenberg
Stossenburg
Erlingshofen
Kinding-ErlingshofenRuine7.87
KirchbergKinding-ErlingshofenWallburg7.97
Walting 
Sankt Johann Baptist
WaltingKirchhofbefestigung8.10
Erlingshofen 
Mariä Heimsuchung
Kinding-ErlingshofenKirchhofbefestigung8.13
Wieseck 
Alte Festung
Alte Veste
Kinding-Erlingshofenverschwundene Burg8.44
LiebeneckGreding-MettendorfBurgrest8.54
RothenbergBöhmfeldverschwundene Burg9.16
WindenAltmannstein-MegmannsdorfWallburg9.22
Brunneck 
Bruneck
Titting-AltdorfRuine9.74
HofstettenHitzhofen-HofstettenSchloss9.83

Quellen und Literatur

  • Rischert,  Helmut: Bestandsaufnahme der Burgen und Schlösser im Landkreis Eichstätt, Historischer Verein Eichstätt (Hrsg.), in: Beiträge zur Eichstätter Geschichte92./93. Jahrgang,  Eichstätt 1999