Stampflschloss

Megling, Mögling, Mödling, Obermegling, Stampfturm, Stampfl

teilweise erhaltene Burg


© Jonas Maier

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberbayern
LandkreisMühldorf am Inn
Ort83546 Au am Inn-Stampfl
Adresse:Stampfl 5
Lage:auf einem ins Inntal vorspringenden Höhenrücken über dem Kloster Au am Inn
Lage in Google Maps:48.172125°, 12.322304°

Beschreibung


Rechteckiger Bruchsteinbau mit hohem Halbwalmdach
Ursprünglich Wachtturm der abgegangenen Burg Mödling (Megling).

Erhalten: Turm

Historie

nach 1123?durch Kuno II. von Megling? erbaut
1140 ("castellum mengilin")
1285Zerstörung der Burg durch Herzog Heinrich XIII. und Wiederaufbau der Burg durch Erzbischof Rudolf I. von Salzburg
um 1500Bau der heutigen Anlage auf alten Grundmauern
um 1585bereits verfallen
um 1978restauriert

Besitzer

Grafen von Megling11./12. Jh. Stammsitz–1205 mit Kuno V. ausgestorben
Friedrich von Törring1255/72
Herren von Törrenbach–Jetting15. Jh.

Literatur

Literatur zum Objekt

Meyer, Werner:

Burgen in Oberbayern,  Frankfurt/Main 1986

Rosenegger, Josef /  Sommerauer,  Lore:

Verfallene Burgen zwischen Inn und Salzach,  Freilassing 1973

Literatur zu Objekten in der Umgebung

Faßbinder, Jörg /  Fehr,  Hubert:

Omnium Boiorum nobilissimi - Geophysikalische Prospektion des Burgstalls von Kraiburg a. Inn, in: Das archäologische Jahr in Bayern 2007, S. 118ff.  Stuttgart 2008

Kutschbach, Doris:

Schloss Schwindegg - Studien zum Schlossbau des Landadels in Bayern im 16. Jahrhundert.  München 1988

Münch, Rudolf:

Die Burg Haag. Geschichtsverein Reichsgrafschaft Haag e.V. (Hrsg.). 1998

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

Keine Objekte in der Nähe gefunden.

Galerie

© Jonas Maier Kupferstich von Michael Wening