Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberbayern
LandkreisEichstätt
Ort85072 Eichstätt
Adresse:Residenzplatz 1
Lage:an der Südseite des Doms
Koordinaten:48.891739°, 11.182708°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Große barocke Dreiflügelanlage
Die Residenz wurde an der Stelle des sogenannten „Alten Hofes“ errichtet.



Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Fürstbischöfe von Eichstättbis 1817
Eugene von Leuchtenberg1817

Historie

11.Jh. als Bischofshof errichtet
1633/34bei Stadtbränden schwer beschädigt
1700–1725Neubau von West- und Ostflügel (Baumeister (Jakob Engel)
1725–27Errichtung des Südflügels (Gabriel de Gabrieli)
1768Errichtung des Treppenhauses
1790Ergänzung der zum Residenzplatz gewandten Fassade (Hofbaumeister Maurizio Pedetti)
1817Ende der Nutzung als Bischofsresidenz
1857–1937Nutzung als Amtsgebäude verschiedener Justizbehörden Mittelfrankens
ab 1975Sanierung und Nutzung als Landratsamt

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Eichstätt 
Vizedomamt
Dom-Augusto-Haus
EichstättAdelssitz0.06
EichstättEichstättStadtbefestigung0.09
EichstättEichstättverschwundene Domstadtbefestigung0.09
Stinkender Turm (Eichstätt) 
Stinkender Turm
Eichstättverschwundener Wohnturm0.09
Domherrenhof (Eichstätt) 
Spethscher Hof
Domherrenhof
EichstättAdelssitz0.12
Ulmer Hof (Eichstätt) 
Ulmer Hof
EichstättAdelssitz0.16
Eichstätt 
Domprobstei
EichstättAdelssitz0.23
Eichstätt 
Sommerresidenz
EichstättSchloss0.47
Cobenzlschlösschen (Eichstätt) 
Cobenzlschlösschen
EichstättSchloss0.55
Spethscher Hof (Eichstätt) 
Spethscher Hof
EichstättAdelssitz0.69
WillibaldsburgEichstättBurg1.07
SchneckenbergEichstätt-WasserzellWallburg2.61
Preith 
Sankt Brigida
Pollenfeld-PreithKirchhofbefestigung3.39
ObereichstättDollnstein-Obereichstättverschwundene Wasserburg3.54
PfünzAdelschlag-PietenfeldWallburg5.67
PfünzWalting-PfünzBefestigungsrest6.00
PfünzWalting-PfünzSchloss6.14
InchingWalting-InchingSchloss6.81
Dollnstein 
Tolenstein
DollnsteinBurgrest8.23
Möckenlohe 
Mariä Himmelfahrt
Adelschlag-MöckenloheKirchhofbefestigung8.35
Walting 
Sankt Johann Baptist
WaltingKirchhofbefestigung8.84
Adlerstein 
Alter Burgfelsen
Alte Bürg
Wellheim-Aicha im WaldeRuine8.90
DollnsteinDollnsteinBefestigungsrest8.93

Quellen und Literatur

  • Bosl, Dr. Karl (Hrsg.): Bayern. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 7,  Stuttgart 1981
  • Grund, Claudia / Braun,  Emanuel / Leuschner,  Juri-Johannes: Himmlischer Barock - Baumeister Jakob Engel, Zentrale Tourist-Information Naturpark Altmühltal (Hrsg.) o. J.
  • Historischer Verein Eichstätt (Hrsg.): Die Erneuerung der ehemaligen Fürstbischöflichen Residenz in Eichstätt 1976/77 1976
  • Rischert, Helmut: Bestandsaufnahme der Burgen und Schlösser im Landkreis Eichstätt, Historischer Verein Eichstätt (Hrsg.), in: Beiträge zur Eichstätter Geschichte92./93. Jahrgang,  Eichstätt 1999
  • Schörner, Georg: Residenz Eichstätt. Kleine Kunstführer 1169,  Regensburg 1979