Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Niederbayern
Stadt Passau
Ort94034 Passau-Hacklberg
Adresse:Freudenhainweg 2
Lage:hoch über dem nördlichen Donauufer an der Schanzlbrücke
Koordinaten:48.579538°, 13.449077°

Objekte im Umkreis



Beschreibung

frühklassizistischer zweigeschossiger Hauptbau mit Mansarddach, querrechteckiger Ehrenhof mit eingeschossigen Wirtschaftsbauten an den Seiten
Das frühklassizistische zweigeschossige Hauptgebäude besitzt einen Mittelrisalit mit Giebel, eine balkontragende Arkadenvorhalle sowie ein Mansarddach. Das Schloss umschließt zusammen mit eingeschossigen Wirtschaftsbauten mit erhöhten Pavillons einen Ehrenhof. Umgeben wird das Schloss von einem ehemals ausgedehnten englischen Landschaftspark. In ihm befinden sich das "Holländische Dorf", ein Komplex aus sieben halbkreisförmig angeordneten kleine Häusern sowie der "Chinesische Teepavillon".

Besitzer

Bayern1803
Orden der englischen Fräulein1880
Institut Freudenhain1970

Historie

1785-92 (Baumeister Johann Georg Hagenauer)erbaut
1805Errichtung eines französischen Militärhospitals im Schloss
1852Residenz König Max II. bei einem Staatsbesuch
1870Einrichtung einer Mädchenschule
1900 Errichtung eines Erweiterungsbaus (Kapelle)

Quellen und Literatur

  • Hübner,  Wolfram: Schloss und Park Freudenhain in Passau (1786-1795) und die Vorgängerbauten in Hacklberg,  Worms o. J.
  • Niemeier,  Jörg-Peter: Die Belvedere-Terrasse im Park der fürstbischöflichen Sommerresidenz Freudenhain in Hacklberg, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege / Gesellschaft für Archäologie in Bayern (Hrsg.), in: Das archäologische Jahr in Bayern 2003, S. 152ff,  Stuttgart 2004
  • Schäffer,  Gottfried /  Peda,   Gregor: Burgen und Schlösser im Passauer Land,  Freilassing 1981