Lage

Land:Italien
Provinz:Trentino-Südtirol / Alto Adige
Bezirksgemeinschaft:Burggrafenamt
Ort39022 Algund-Steinach
Lage:auf kleinem, 350 m hohen Felshügel am rechten Etschufer
Koordinaten:46.678233°, 11.119387°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Engbebaute Höhenburg mit zwei zinnenbekrönten Wohntürmen, Kapelle und Wohntrakt um Hof
Die Herren von Vorst waren tirolische Ministerialen.



Turm


Turmdaten

Höhe:18 m
Grundfläche:8 x 8 m
Höhe des Eingangs:8 m
Mauerstärke:2 m

Kapelle

Patrozinium:St. Petrus und Paulus
Schlosskapelle zu den hl. Aposteln Petrus und Paulus

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von VorstErbauer
Albert von Gamian/Gomion/von Vorst1311 als Lehen
Wilhelm von Enn13389 nach Heirat von Fliridiana von Gomion
Herren von Starkenberg
Grafen von Brandis1519–1860
Familie Fuchs/Brauerei Forst

Historie

13.Jh. für die Herren von Vorst errichtet
1242 (Meinhart von Vorst)
16. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
1803bei einem Brand beschädigt
um 1880erneuert

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
PlarsAlgund-PlarsSchloss1.26
Thurnstein 
Turnstein
Platzleid
Meran-Dorf TirolBurg1.92
TirolDorf TirolBurg2.66
BrunnenburgDorf TirolBurg2.77
SpatzenturmMeranWohnturm3.09
Meran 
Merano
Landesfürstliche Burg
Castello Principesco
MeranSchloss3.29
MeranMeranStadtbefestigung3.31
GaudententurmPartschinsWohnturm3.40
SpaureggPartschinsAnsitz3.45
Stachelburg 
Stachlburg
Schloss Perzin
PartschinsBurg3.58
Steinachheim 
Palais Mamming
Palais Desfours
MeranAnsitz3.62
Kalmünz 
Kallmünz
MeranAnsitz3.66
Ortenstein 
Pulverturm
MeranBurgrest3.77
Zenoburg 
Sankt Zenoburg
Burg Mais
Meran-Dorf Tirolteilweise erhaltene Burg3.92
Rosenstein 
Wenterschlössl
Meran-ObermaisAnsitz4.30
HoldersbergTschermsBurgrest4.38
Baslan 
Koflhof
Unterschöpfer
Mairhof zu Baeselan
Obermair
Untermair
TschermsBurg4.67
LebenbergTschermsBurg4.69
RubeinMeran-ObermaisBurg4.75
PienzenauMeran-ObermaisAnsitz4.99
RametzMeran-LabersSchloss5.21
Trauttmansdorff 
Neuberg
Feigenstein
Meran-ObermaisSchloss5.39
SchennaSchennaBurg5.39
Kränzl 
Kränzlhof
Kränzel
TschermsAnsitz5.42
Rotenthurm 
Rothenthurn
Thurn
SchennaAnsitz5.84
Goyen 
Gargen
Gayen
Gaien
Gojen
Goien
SchennaBurg5.87
Sankt Georgen 
Ultenturm
Alt-Schenna
SchennaBurgrest6.05
GrießensteinLanaAnsitz6.15
KatzensteinMeran-SinichBurg6.46
SchallerLanaAnsitz6.51
Fragsburg 
Schloss Freiberg
Meran-SinichBurg7.09
RosengartenLanaAnsitz7.14
KlarenbrunnLanaAnsitz7.18
ThalerLanaAnsitz7.20
BraunsbergLana-OberlanaBurg7.22
Ampossegg 
Unterampoßegg
LanaAnsitz7.44
AngerheimLanaAnsitz7.46
GartscheidLanaAnsitz7.50
Zurglburg 
Zaglhof
Zurglhof
Gruberhof
LanaAnsitz7.57
Goldegg 
Greifenturm
LanaBurg7.72
HelmstorfLanaAnsitz7.86
Dornsberg 
Tarantsberg
NaturnsBurg8.18
Werrenberg 
Turm zu Völlan
Lana-VöllanBurgrest8.54
Eschenloh 
Ulten
Eschenloch
Eschenlohe
Sankt Pankraz
Sankt PankrazRuine9.14
BurgstallBurgstallBurgrest9.23
Naturns 
Hochnaturns
NaturnsBurg9.27
LarchgutLana-NiederlanaWohnturm9.35
Gößlheim 
Turm Gößlheim
Gössl
Lana-NiederlanaWohnturm9.47
BrandisLana-NiederlanaRuine9.87
Mayenburg 
Maienburg
Maienberg
Lana-VöllanRuine9.87

Quellen und Literatur

  • Graf Trapp,  Dr. Oswald: Burggrafenamt. Tiroler Burgenbuch 2,  Bozen 1981