Hohendießen

Dießen

Burgruine


Copyright © Harald Fliegel

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Nordschwarzwald
LandkreisFreudenstadt
Ort72160 Horb am Neckar-Dießen
Lage:auf einer Bergnase westlich hoch über dem Ort
Geographische Lage:48.428987°, 8.58946°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Staufische Schildmauer, trapezförmige Kernburg, Torbau, Reste des Palas und eines Wirtschaftsbaus

Kapelle

Die Schlosskapelle wurde 1812 abgebrochen.

Historische Ansichten



Ansicht aus dem Lagerbuch des Klosters Muri, um 1750

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Dießenals Erbauer
Herren von Ehingen
Herren von Wernau
Schenken von Stauffenbergbis 1708
Kloster Muri1708 Kauf
Fürsten von Hohenzollern–Sigmaringen1803/06
Familie von Ow–Wachendorf1889 Kauf–1965
Gemeinde Dießen1965

Historie

1310erwähnt
1460nach Zerstörung der Anlage Wiederaufbau als wohnliches Schloss durch Burkhard von Ehingen
1812bereits baufällig und auf Abbruch verkauft
1969/70Sicherung der Ruine
2009–2015Durchführung von Sanierungsarbeiten

Ansichten




Copyright alle Bilder © Harald Fliegel

Quellen und Literatur

  • Hauptmann, Arthur (1987). Burgen einst und jetzt 2, 1. Aufl., (.o.O.)
  • Miller, Dr. Max / Taddey,  Gerhard (Hrsg.) (1980). Baden-Württemberg. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 6, 2. Aufl., Stuttgart


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Dettingen 
Amtshaus
Murischloss
Horb am Neckar-DettingenSchloss3.46
AltneuneckHorb am Neckar-Dettingenverschwundene Burg3.95
Rexingen 
Johanniter-Schloss
Johanniterkommende
Horb am Neckar-Rexingenehemalige Johanniterkommende4.57

Nutzung
frei zugängliche Ruine
Verein
Förderverein zur Sanierung und zum Erhalt der Burgruine Hohendießen e.V.