Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Franken
Region:Heilbronn-Franken
Hohenlohekreis
Ort74214 Schöntal-Aschhausen
Adresse:Schlossweg 29
Koordinaten:49.369177°, 9.54348°
Google MapsOpenStreetMapOpenTopoMap

Beschreibung

Weitläufige Anlage, dreigeschossiges Prälatenschloss mit Rundtürmen an den Ecken der Nordeite, Bergfried mit achteckigem Aufsatz

Das Schloss galt als ehemaliges Jagdschloss der Äbte von Schöntal im romantischen Erlenbachtal. Nach der Säkularisation wurde im Jahre 1803 durch Kurfürst Friedrich das Rittergut Aschhausen an den Grafen Johann Friedrich Karl von Zeppelin, Sohn eines verdienten mecklenburgischen Ministers Karl von Zeppelin verliehen.


Turm


Bergfried

Form:rechteckig
Höhe:23.00 m
Grundfläche:10.00 x 9.75 m
Höhe des Eingangs:9
(max.) Mauerstärke:2.00 m

Kapelle


barocke Kapelle aus dem 18.Jh. im Ostturm


Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von Aschhausenals Erbauer
Herren von Aschhausenbis 1667
Bistum Mainz
Kloster Schöntal1671 Kauf
Herzogtum Württembergum 1800
Johann Friedrich Graf von Zeppelin1803
Johannes Graf von Zeppelin

Historie

um 1163 („Theoderich von Askeshusen“)
13./14. Jh.Bau des Bergfrieds
14. Juni1523 durch Jörg Truchseß im Auftrag des Schwäbischen Bundes bis auf den Bergfried zerstört
ab 1579Errichtung eines Neubaus unterhalb des ursprünglichen Burgbezirks
1730–1740Errichtung des Barockbaus und des achteckigen Aufbaus auf dem Bergfried
vor 1914Bau des Wohnflügels im Westen des Hauptbaus
1977–1981Sicherung des Bergfrieds

Quellen und Literatur

  • Fleck, Walther-Gerd: Schloss Aschhausen - Gemeinde Schöntal/Jagst, Hohenlohekreis, Deutsche Burgenvereinigung (Hrsg.), in: Zeitschrift „Burgen und Schlösser” 99/III, S. 137ff,  Braubach/Rhein 1999
  • Gradmann, Dr. Wilhelm: Burgen und Schlösser in Hohenlohe 1982
  • Landesvermessungsamt Baden-Württemberg (Hrsg.): Schlösser, Burgen, Kirchen, Klöster in Baden-Württemberg 1990
  • Willig, Wolfgang: Landadel-Schlösser in Baden-Württemberg,  Balingen 2010
  • Zimdars, Dagmar (Bearb.): Baden-Württemberg I: Die Regierungsbezirke Stuttgart und Karlsruhe. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 1993

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
UrhausenSchöntal-AschhausenBurgrest1.16
Zargenbuckel 
Sargenbuckel
Zargen
Schöntal-AschhausenWallburg1.27
SteinSchöntal-WesternhausenBurgrest2.88
BieringenSchöntal-BieringenSchloss3.09
MerchingenRavenstein-MerchingenSchloss4.33
RossachSchöntal-OberkessbachSchloss4.96
Storchenturm (Schöntal) 
Storchenturm
SchöntalWarte5.22
BerlichingenSchöntal-BerlichingenSchloss6.32
NeunstettenKrautheim-NeunstettenSchloss6.59
KrautheimKrautheim (Jagst)Stadtbefestigung6.69
KrautheimKrautheim (Jagst)teilweise erhaltene Burg6.93
Jagsthausen 
Götzenburg
Altes Schloss
JagsthausenSchloss8.30
Widdern 
Gemmingensches Schloss
Schlösschen Widdern
WiddernSchloss8.42
Jagsthausen 
Rotes Schloss
JagsthausenSchloss8.42
Jagsthausen 
Weißes Schloss
Neues Schloss
JagsthausenHerrenhaus8.52
ForchtenbergForchtenbergRuine9.18
ForchtenbergForchtenbergStadtbefestigung9.69
NiedernhallNiedernhallStadtbefestigung9.82

Eintrag kommentieren