Weißenstein

Schloss


Quelle: ; Ssch, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia)

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Mittlerer Neckar
LandkreisGöppingen
Region:Schwäbische Alb
Ort73111 Lauterstein-Weißenstein
Adresse:Schloss 1
Lage:über dem Ort
Geographische Lage:48.704111°, 9.885212°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Stadtburg in Talhanglage, Anlage um unregelmäsigen, viereckigen Hof, Bauten mit Staffelgiebeln, viergeschossiger achteckiger Turm am Südflügel, runder Eckturm im N

Kapelle

Eine Kapelle wird 1471 zuerst erwähnt. Sie wurde 1877 im neugotischen Stil erneuert

Maße

Schlossfläche ca. 40 x 40 m

Historische Ansichten





Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Rechberg1384–1401
von Helfenstein
Grafen von Rechberg und Rothenlöwenbis 1971
Prof. Manfred P. Kage und Christina Kage1971

Historie

um 1200–1250erbaut
2.Februar 1241 (Ulrich von Weißenstein)
15. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
1519durch den Schwäbischen Bund erobert
1604–1617Durchführung von Um- und Neubauten
1633Plünderung durch die Schweden
1796Plünderung durch französische Truppen
1864Erneuerung des Schlosses und Abbruch des Tafelbaus
nach 1971erneuert

Quellen und Literatur

  • Schmitt, Günter (1988). Nordost-Alb. Burgenführer Schwäbische Alb 1, 1. Aufl., Biberach


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Degenfeld 
Sankt Sebastian
Schwäbisch Gmünd-DegenfeldKirchhofbefestigung2.49
DegenfeldSchwäbisch Gmünd-Degenfeldverschwundene Burg2.88
RavensteinBöhmenkirchBurgrest3.66
GraneggWaldstettenBurgrest4.35
Schwarzhorn 
Rechbergle
WaldstettenBurgrest4.72
Winzingen 
Schlössle
Donzdorf-WinzingenSchloss4.72

Nutzung
 Privatbesitz

Bitte respektieren Sie die Privatsphäre der Bewohner und eventuelle Verbotsschilder.
KAGE Museum der Mikrofotografie
Institut für wissenschaftliche Fotografie
Schlossführungen
 Eintrittsgebühr
Externe Links
 Schloss Weißenstein
Social Media Links