Copyright © Dieter Thurm, Kleinostheim

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Hessen
Bezirk:Darmstadt
Region:Südhessen
Wetteraukreis
Ort63695 Glauburg-Stockheim
Adresse:Hof Leustadt
Lage:nw von Stockheim an der Straße nach Nieder-Mockstadt
Koordinaten:50.329584°, 8.994002°
Google MapsOpenStreetMapOpenTopoMap

Beschreibung

Im Winkelhaken angelegte hohes Herrenhaus, Wohnturm im Kern des langen Flügels, ursprünglich vier Bastionen, davon drei als Backhaus, Brennerei/Brauerei und Amtshaus erhalten

Der stattliche Schlossbau entstand aus einer mittelalterliche Wasserburg. Das dreigeschossige Wohngebäude besteht im Kern aus einem Wohnturm mit einer Mauerstärke von ca. 2 m. An diesen wurden weitere Wohngebäude mit einem Treppenturm und teilweise Fachwerkobergeschossen angebaut.


Kapelle


Die Burgkapelle von 1421 wurde bereits 1753 wegen Baufälligkeit abgebrochen.


Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Abtei Fuldaals Erbauer
die Ritter Johann von Wolfskehl zu Vetzberg, Clais von Wolfskehl und Konrad von Bleichenbach schließen einen Burgfrieden1379
nach dem Aussterben der Herren von Wolfskehl nehmen die Wild– und Rheingrafen den Besitz als erledigtes Lehen zurück1635/54
Johann Georg von Stauffnach 1654 Kauf
in einem Prozess verliert die Familie von Stauff den Besitz an die Familie von Westerfeld, Weitergabe des Besitzes an die Grafen von Ysenburg–Marienborn und später an das Haus Ysenburg–Büdingen1688/1733
Familie Spruck1933 Kauf

Historie

nach 780 als Wasserburg durch das Kloster Fulda zur Sicherung des Besitzes errichtet
um 780 (das Kloster Fulda besitzt hier Güter aus einer Schenkung)
1533–37Erweiterung und Umbau der Burg zu einem Adelshof, Anbau von Erker und Treppenturm
1618/48im Dreißigjährigen Krieg verwüstet
nach 1654Erneuerung der Gebäude)
1674Anbau des kurzen Flügels
1880der Burggraben wird größtenteils aufgefüllt und die Außenmauern werden abgebrochen
nach 1933Restaurierung der Anlage

Ansichten


Copyright alle Bilder © Dieter Thurm, Kleinostheim

Quellen und Literatur

  • Cremer, Folkhard (Bearb.): Hessen II: Regierungsbezirk Darmstadt. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 2008
  • Knappe, Rudolf: Mittelalterliche Burgen in Hessen,  Gudensberg-Gleichen 1995
  • Müller, Rolf / Biebricher,  Rolf (Redaktion): Schlösser - Burgen - Alte Mauern, Hessendienst der Staatskanzlei (Hrsg.),  Wiesbaden 1990

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Glauberg 
Glauburg
Glauburg-GlaubergBurgrest2.50
GlaubergGlauburg-GlaubergWallburg2.57
LindheimAltenstadt-Lindheimteilweise erhaltenes Schloss4.46
AulendiebachBüdingen-AulendiebachKirchhofbefestigung5.21
OrtenbergOrtenbergSchloss5.57
StammheimFlorstadt-StammheimHerrenhaus5.71
StammheimFlorstadt-StammheimSchloss5.72
Ysenburger Schloss (Staden) 
Ysenburger Schloss
Ysenburg
Florstadt-StadenSchloss5.90
StadenFlorstadt-StadenBurgrest5.99
Löw'sches Schloss (Staden) 
Löw'sches Schloss
Florstadt-StadenSchloss6.07
Höchst an der Nidder 
Hoesten
Günderrode
Altenstadt-Höchst an der NidderSchloss8.12
LißbergOrtenberg-LißbergRuine8.12
HardeckBüdingen-LorbachBurgrest8.22
BingenheimEchzell-BingenheimSchloss8.58
Reichelsheim 
Sankt Laurentius
Reichelsheim (Wetterau)angebliche/vermutete
Wehrkirche
/Kirchhofbefestigung
9.04
NiddaNiddaSchloss9.39
BüdingenBüdingenStadtbefestigung9.45
Büdingen 
Oberhof
BüdingenAdelssitz9.61
Büdingen 
Steinernes Haus
BüdingenAdelssitz9.70
ThiergartenBüdingenJagdschloss9.85
BüdingenBüdingenSchloss9.85

Eintrag kommentieren