Markt

Fuggerschloss

Burgruine


Jkü [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Schwaben
LandkreisAugsburg
Ort86485 Biberbach-Markt
Adresse:Auf der Burg
Geographische Lage:48.535722°, 10.810294°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Doppelter Bering mit Strebepfeilern und Schalentürmen, Hintere und Vordere Burg durch Halsgraben getrennt

Turm

Bergfried

Jkü, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
der Turm verjüngt sich leicht nach oben und hat einen oktogonalen Aufsatz mit Zinnenkranz
Form:quadratisch
Anzahl Geschosse:6

Kapelle

Jkü, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Patrozinium:St. Johannes der Täufer
spätgotische Schlosskapelle um 1550, dreischiffiger Rechteckbau mit östlichem Turm mit Zwiebelhaube, an der Südwand des westlichen Teils des Burgareals gelegen

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Rechbergals Erbauer
Marschälle von Pappenheim
Fugger

Historie

1381zerstört und wiederaufgebaut
1399zerstört und wiederaufgebaut
vor 1525Ausbau durch Jakob Fugger den Reichen
1. Drittel 17. Jh.Bekrönung der beiden Bergfriede
1852Abbruch des Wohnbaus
1955Durchführung von Sicherungs– und Restaurierungsarbeiten

Ansichten




Jkü [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Quellen und Literatur

  • Habel, Heinrich / Himen (Bearb.),  Helga, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege (Hrsg.) (1985). Denkmäler in Bayern - Ensembles, Baudenkmäler, Archäologische Geländedenkmäler: Band VII. Schwaben, 1. Aufl., München
  • Wörner, Hans Jakob (1973). Landkreis Wertingen. Bayerische Kunstdenkmale 33, 1. Aufl., München


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
MeitingenMeitingenSchloss3.07
KühlenthalKühlenthalverschwundene Burg3.16
Hartlach (Biberbach)BiberbachKeltenschanze3.87
BlankenburgNordendorf-Blankenburgverschwundene Burg5.00

Nutzung
 Privatbesitz

Bitte respektieren Sie die Privatsphäre der Bewohner und eventuelle Verbotsschilder.