Celle

Schloss


Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Niedersachsen
LandkreisCelle
Region:Lüneburger Heide
Ort29221 Celle
Adresse:Schlossplatz 1
Lage:am Westrand der Altstadt
Geographische Lage:52.62376°, 10.077714°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Stattliche, im Kern noch mittelalterliche Vierflügelanlage mit runden Ecktürmen, Äußeres in Formen der Spätgotik, der Renaissance und des Barock

Das Schloss ist die Geburtsstätte Sopie Dorothees, der Stammmutter englischer und preußischer Könige. Das Schlosstheater ist das älteste noch heute bespielte Theater Deutschlands.

Kapelle

Schlosskapelle 1485 geweiht, vermutlich Umbau einer bereits 1434 erwähnten Kapelle, mit reicher, nachreformatorischer Renaissance-Ausstattung aus der Zeit nach 1560

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herzöge von Braunschweigals Erbauer
Herzöge zu Braunschweig und Lüneburg

Historie

um 1295erbaut
1318 („castrum“)
2. Hälfte 14. Jh.Ausbau der ursprünglichen Wasserburg zur Schlossanlage
1388–1705Residenz der Herzöge zu Braunschweig und Lüneburg
ab 1530Umbau zum Renaissanceschloss
2. Hälfte 17. Jh.umfangreiche barocke Um- und Ausbaumaßnahmen durch Herzog Georg Wilhelm und seine Gemahlin Eléonore d'Olbreuse
1772–1775Wohnort der dänischen Königin Caroline Mathilde nach ihrer Scheidung von Christian VII.
1784–1827Abbruch der bastionären Befestiungsanlagen
1839/40Umbau zur Sommerresidenz des hannoverschen Hofes (Leitung durch den hannoverschen Architekten G.L.F. Laves)
1978–1981Restaurierung der Staatsgemächer

Quellen und Literatur

  • Fischer, Gernot, Stadtarchiv Celle (Hrsg.) (2000). Celler Baudenkmale, 1. Aufl., Celle
  • Laß, Heiko, Wartburg-Gesellschaft (Hrsg.) (2012). Das Schloss in Celle. Burgen, Schlösser und Wehrbauten in Mitteleuropa 29, 1. Aufl., Regensburg
  • Ricklefs, Jürgen (1978). Geschichte der Stadt Celle, (.o.O.)
  • Weiß, Gerd (Bearb.) (1992). Bremen Niedersachsen. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, 1. Aufl., München
  • Zweite, Armin (1983). Schlosskapelle Celle. Kleine Kunstführer 1439, 1. Aufl., Regensburg
  • van Kempen, Wilhelm (1960). Schlösser und Herrensitze in Niedersachsen. Burgen - Schlösser - Herrensitze, Frankfurt/Main


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Palais von Bernstorff (Celle) 
Ritterschaftshaus
CellePalais0.16
CelleCelleFreihaus0.23
Palais von der Owe (Celle)CellePalais0.26
Palais Beaulieu (Celle)CellePalais0.28
Staffhorster Hof (Celle) 
Staffhorster Hof
CelleFreihaus0.32
CelleCelleStadtbefestigung0.32
CelleCelleFreihaus0.36
Palais Adelebsen (Celle)CelleFreihaus0.40
CelleCelleFreihaus0.46
Palais von Schwicheldt (Celle)CelleFreihaus0.55
Palais Dörnberg (Celle) 
Freihof von Wallmoden
CellePalais0.58
CelleCelleFreihaus0.58
CelleCelleFreihaus0.62
Palais von Hohnhorst (Celle)CellePalais0.62
CelleCelleFreihaus0.66
Palais Mecklenburg (Celle) 
Palais Mecklenburg-Strelitz
CellePalais1.38
Albrecht-Thaer-Haus (Celle)CelleHerrenhaus1.47
BrunonenburgCelle-Altencelleverschwundene Burg3.66
NienburgCelle-Altencelleverschwundene Burg4.11
BurgCelle-AltencelleWallburg4.37
EntenfangCelle-BoyeGutshaus4.93

Nutzung
Schlossmuseum
Schlosstheater
Führungen
Caroline-Mathilde-Trauzimmer
 Eintrittsgebühr
Externe Links
 Schloss Celle
  Residenzmuseum Schloss Celle
Social Media Links
Letzte Änderung
Jan
7
2017