Dannenberg

Waldemarturm

Burgrest


Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Niedersachsen
LandkreisLüchow-Dannenberg
Ort29451 Dannenberg
Adresse:Amtsberg
Lage:auf dem Amtsberg
Geographische Lage:53.0993°, 11.098047°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Mächtiger Rundturm („Waldemarturm“) aus großformatigen Backsteinen

Rest des alten welfischen Fürstenschlosses des 16. Jh. und einer ehemaligen Grafenburg von 1153, die in die Reihe der Burgen zur Sicherung der Elblinie gehörte und immer wieder verstärkt wurde. Sie wurde im 14. Jh. während der Erbfolgekriege des Hauses Braunschweig-Lüneburg zerstört und später als Amtssitz wieder aufgebaut. Die Ursprünge der Burg liegen wohl in der Karolingerzeit, spätestens aber im Beginn des 9. Jh. Die slawische Burganlage war von einem Wallgraben umschlossen und mit einer Vorburg ausgestattet. Bis ins 12. Jh. lassen sich sechs slawische Wallbauphasen unterscheiden.

Herkunft des Namens

Im Turm wurde 1223/25 König Waldemar II. von Dänemark gefangen gehalten. Ihm verdankt der Turm seinen Namen.

Turm

Waldemarsturm

Christian Fischer, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
aus Ziegeln errichtetet Turm auf Feldsteinfundament. In den Jahren 1223 bis 1224 wurde im Turm der dänische König Waldemar II. mit seinem Sohn Waldemar dem Jungen versteckt und gefangengehalten.
Form:rund
Höhe:33,00 m
Außendurchmesser:12,00 m
Innendurchmesser:5 m m
(max.) Mauerstärke:3,50 m
Anzahl Geschosse:5

Historische Ansichten



Bild 1: Kupferstich von Matthäus Merian, 1645
Bild 2: Stich von 1716


Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Graf Heinrich I. von Dannenbergals Erbauer
Grafen von Dannenberg
Herzöge von Lüneburg14. Jh.

Historie

1150erbaut
1158 (Grafen von Dannenberg)
um 1200erwähnt
Mitte 15. Jh.Errichtung des bestehenden Turms
1672teilweise nach Blitzeinschlag ausgebrannt
1720teilweise abgebrochen, Renovierung der restlichen Bauten, Anbau eines Treppenturms
1774–1776Abbruch der restlichen Schlossbauten
1822und 1854 Errichtung zweier Fachwerkbauten
2000renoviert

Ansichten




Quellen und Literatur

  • Brüning, Kurt / Schmidt,  Heinrich (Hrsg.) (1986). Niedersachsen/Bremen. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 2, 5. Aufl., Stuttgart
  • Maresch, Hans und Doris (2012). Niedersachsens Schlösser, Burgen & Herrensitze, 1. Aufl., Husum
  • Wachter (Bearb.), Berndt, Nordwestdeutscher und West- und Süddeutscher Verbund für Altertumsforschung (Hrsg.) (1986). Hannoversches Wendland. Führer zu archäologischen Denkmälern in Deutschland 13, 1. Aufl., Stuttgart
  • Weiß, Gerd (Bearb.) (1992). Bremen Niedersachsen. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, 1. Aufl., München


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
GümseDannenberg-Gümseverschwundene Burg3.61

Nutzung
Heimatmuseum
 Eintrittsgebühr
Externe Links
 Waldemarturm Dannenberg