© Albert Speelman, Utrecht

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Arnsberg
Hochsauerlandkreis
Ort59846 Sundern
Lage:in einer Talsenke des Melscheder Baches

Beschreibung

Dreiflügeliges zweigeschossiges ungegliedertes Gebäude mit zwei quadratischen Eckpavillons, Treppenturm in der sö Hofecke

Die das Herrenhaus umgebenden Wassergräben wurden nach 1820 eingeebnet.

Park/Gartenenglischer Landschaftspark von 1820-22

Kapelle


Schlosskapelle von 1669/70


Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Familie Benkampum 1300
Stephan von WredeJuli 1609
Ritter von Melschede
Familie von Wrede–Melschede

Historie

1281erwähnt
1659–1669Errichtung eines Neubaus
ab 1820Durchführung von Aus-/Umbauten
1823Abbruch des Westflügels
ab 1920Durchführung von Aus-/Umbauten

Quellen und Literatur

  • Sprenger, Michael H.: Haus Melschede - Aspekte eines bedeutenden Adelssitzes in Westfalen, Deutsche Burgenvereinigung (Hrsg.), in: Zeitschrift „Burgen und Schlösser” 98/III, S. 159ff,  Braubach/Rhein 1998

Eintrag kommentieren