Kervendonk

Kervenheim

Wasserschloss


© Albert Speelman, Utrecht

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Düsseldorf
KreisKleve
Ort47623 Kevelaer-Kervenheim
Adresse:Schlossstraße 17a/17b
Geographische Lage:51.632656°, 6.278874°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Nordflügel mit niedrigem Krüppelwalmdach, wallartiger Charakter der Burganlage

Erstmals wird die Burg Kervenheim in einer Urkunde vom 4. März 1270 genannt: Ritter Stephan von Wissel und sein Sohn Wilhelm übertragen ihr Eigentum an der Burg Kervenheim an den Grafen Dietrich VII. von Kleve. Wie lange diese Burg vor der Übertragung an den Grafen von Kleve schon in Kervenheim gestanden hat, ist bis heute nicht geklärt. Es ist aber davon auszugehen, daß die Burg wesentlich älter ist und zu den ältesten Burganlagen am Niederrhein zählt. Zu Beginn des 14. Jahrhunderts wurde die Burganlage zu dem „Kastelitypus“ ausgebaut, wie wir ihn auf der Zeichnung von Jan de Beyer aus den 1740er Jahren kennen. Die prächtige Burg fiel 1757 einen verheerenden Stadtbrand zum Opfer. Ein Rest der Gebäude blieb als Gutshof erhalten. In der 70er Jahren unseres Jahrhunderts wurden weitere Teile des Gutshofes abgerissen. Seit 1898 gehört ein Teil des Burggeländes der evangelischen Kirchengemeinde, der andere Teil ist Privatbesitz.

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Ritter Stephan von Wissel bis 1270
Graf Dietrich VII. von Kleve1270
evangelische Kirchengemeinde2009

Historie

4. März 1270erwähnt
14. Jh.Ausbau der Anlage
1757bei einem Stadtbrand zerstört, Nutzung der Reste als Gutshof
1944/45im Zweiten Weltkrieg zerstört
nach 1970Abbruch von Teilen des Gutshofes

Quellen und Literatur

  • Kisky, Johann / Köllen,  Hans / Steimel,  Robert (1966). Siegel und Wappen - Burgen und Schlösser im Landkreis Köln, 1. Aufl., (.o.O.)


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
KolkUedemWasserschloss3.74
Brempt 
Steens
Kevelaer-SchravelenHerrenhaus3.99
Uedem 
Alte Schlüterei
UedemTurm4.17
WissenWeeze-WissenWasserburg4.44

Nutzung
standesamtliche Trauungen