Peperburg

Pepperburg, Förde, Gevore

Burgruine


Quelle: Wolfgang Poguntke, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia)

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Arnsberg
KreisOlpe
Ort57368 Lennestadt-Grevenbrück
Adresse:Helmut–Kumpf–Straße 25
Lage:auf der Berghöhe bei Grevenbrück unweit der Einmündung der Veischede in die Lenne
Geographische Lage:51.143198°, 8.011111°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Das Schicksal der Peperburg wurde im Jahre 1220/25 besiegelt, als die Edelherren von Gevore ihren Sitz auf die damals fünf Kilometer entfernte neue Burg Bilstein verlagerten. Obwohl die Peperburg durch ihre Lage in einer fruchtbaren Kalksenke begünstigt war und sie zugleich an einem der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte des Sauerlandes lag, wurde sie nicht vor dem Zerfall gerettet.

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Gevore (Stammsitz)als Erbauer
Herren von Gevore–Bilsteinbis um 1225

Historie

12./13.Jh. für die Herren von Gevore (Stammsitz) errichtet
1141 (Henricus de Givore)
um 1220/25aufgegeben
im 19. Jh.große Teile durch Steinbruchbetrieb zerstört
1983/86Durchführung von Ausgrabungen

Ansichten




Quelle: Wolfgang Poguntke, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia)

Quellen und Literatur

  • Friedhoff, Jens (2002). Sauerland und Siegerland. Theiss Burgenführer, 1. Aufl., Stuttgart
  • Petri, Dr. Franz / Droege,  Dr. Georg / Fink,  Dr. Klaus (1970). Nordrhein-Westfalen. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 3, 2. Aufl., Stuttgart


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Weilenscheid 
Elspe
Lennestadt-GrevenbrückWallburg2.55
BamenohlFinnentrop-BamenohlSchloss2.62
Ahausen 
Haus Ahausen
Finnentrop-AhausenWasserburg3.98

Nutzung
frei zugängliche Ruine