Assen

Alt-Assen, Neu-Assen

Wasserschloss


© Albert Speelman, Utrecht

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Arnsberg
KreisSoest
Ort59510 Lippetal-Lippborg
Adresse:Assenweg 1
Geographische Lage:51.681181°, 8.074302°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Anlage der Lipperenaissance, ursprünglich Wasseranlage auf zwei Inseln, Ziegelbau mit zwei Renaissanceflügeln sowie wuchtigen Rundturm im SO als Relikt der Vorgängerburg, Tor- und Ostflügel von Neu-Assen sowie erhaltener Flügel von Alt-Assen

Das Wasserschloss „Haus Assen“ wurde im 14. Jh. errichtet. 1455 wurde der südliche Teil „Neu - Assen“ gebaut. Das heutige Renaissanceschloss wurde 1564 von Baumeister Laurenz von Brachum errichtet. Der nö Turm ist 1900 eingestürtzt und wurde 1910 durch den heutigen ersetzt. Die verschiedenen Entwicklungsphasen lassen sich hier deutlich erkennen. Die Burg ging 1653 in den Besitz der Familie von Galen über, die bis 2002 hier lebte. Heute unterhält der katholische Orden „Diener Jesu und Mariens“ hier ein Internat für Jungen.

Kapelle

neugotische Kapelle von 1855-1858 (Friedrich Wilhelm Buchholtz) an der Stelle des abgebrochenen Westflügels

Historische Ansichten





Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Oldendorp/Oldenthorpeals Erbauer
Herren von Ketteler1384/96–1653
Grafen von Galen1653 Kauf nach Erbstreitigkeiten der Familie Ketteler
Familie von Galen
Christoph Bernhard von Galenbis 1997
Ordensgemeinschaft der Diener Jesu und Mariens1997 als Schenkung von Bernhard Graf von Galen

Historie

1023 („Borch tor assen“)
1455Erbteilung in Alt– und Neu-Assen
ab 1564Bau des Renaissancetrakts unter Einbeziehung einzelner Bauteile von Neu-Assen für Goswin von Ketteler (Baumeister Laurenz von Brachum)
1590Zusammenführung von Alt- und Neu-Assen durch Heirat der beiden Ketteler-Linien
1901/02Einsturz und Wiederaufbau der Ostfassade

Ansichten




© Albert Speelman, Utrecht

Quellen und Literatur

  • Hörig, Monika Dr. (1984). Wasserschlösser im Münsterland, 1. Aufl., Hamburg
  • Mummenhoff, Karl E. (1961). Schlösser und Herrensitze in Westfalen. Burgen - Schlösser - Herrensitze, 1. Aufl., Frankfurt/Main


Eintrag kommentieren


Nutzung
Kolleg Kardinal von Galen
Katholisches Jungeninternat für Gymnasiasten
Externe Links
 Haus Assen