Lichtenegg

Lichtenegg, Liechtenegg

Burgruine


Lage

Land:Österreich
Bundesland:Steiermark
Bezirk:Bruck-Mürzzuschlag
Ort8661 Sankt Barbara im Mürztal
Katastralgemeinde:Scheibsgraben
Lage:auf einem Bergsporn über dem Mürztal
Geographische Lage:47.529637°, 15.482545°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Anlage mit mächtigen, fünfgeschossigen, Wohn- und Wehrturm, Ringmauer mit angelehnten Wohngebäuden

Historische Ansichten



Kupferstich von Georg Matthäus Vischer

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Liechtenegg
Sebald Pöglum 1600
Grafen von Herberstein
Familie von Prankh
Herren von Stubenberg
Grafen Inzaghi
Gräfin Spiegelfeld, geborene Attemsbis 1979
Burgverein Lichtenegg1979 als Schenkung

Historie

um 1280erwähnt
1443 („hwas“ Lichtenegg)
um 1395Ausbau der Anlage zur Burg für die Herren von Liechtenegg
ab 1600unter Sebald Pögl erweitert
1757aufgegeben
bis 1792noch teilweise bewohnt, anschließend verfallen, Verwendung der Steine für den Häuserbau
1855bei einem Erdbeben teilweise eingestürzt
1953Abbruch eines Teils der Ringmauer wegen Einsturzgefahr
1980/90Einrichtung eines Heimatmuseums im Bergfried

Quellen und Literatur

  • Kramer-Drauberg, Barbara / Szakmáry,  Heribert (2011). Schlösser, Burgen und Ruinen der Steiermark - Band 2, 1. Aufl., Gnas
  • Martinic, Georg Clam (1991). Österreichisches Burgenlexikon, 1. Aufl., Linz
  • Murgg, Werner, Bundesdenkmalamt - Abteilung für Bodendenkmale (Hrsg.) (2009). Burgruinen der Steiermark, 1. Aufl., Wien


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Kindtal 
Kindtaler Schlösschen
Kindtaler Schlössl
KindbergSchloss2.33
PichlSankt Barbara im MürztalSchloss2.49
OberkindbergKindbergSchloss3.95

Nutzung
Burgmuseum
Burgschenke
 Eintrittsgebühr