Itter

Burg


Quelle: ; Svickova, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia)

Lage

Land:Österreich
Bundesland:Tirol
Bezirk:Kitzbühel
Ort6305 Itter
Adresse:Schlossweg
Lage:auf einem Felssporn am Eingang des Brixentales
Geographische Lage:47.470067°, 12.139753°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Von Rondellen flankierter Torbau, Reste von zwei Bergfrieden, viergeschossiger Haupttrakt von drei zu vier Achsen, langer Verbindungsflügel, heutiger Bau neugotisch/Tudorstil, Zwingeranlagen aus dem 19. und 20.Jh.

Historische Funktion

Die Burg diente als Grenzfestung gegen das Erzbistum Salzburg.

Kapelle

Patrozinium:St. Peter
Peterskapelle im vorderen Teil der Burg, Stifter war Erzbischof Sigmund I. von Salzburg (1452-1461), 1900 Auflassung der Schlosskapelle als sakraler Raum

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Bischöfe von Regensburgals Erbauer
Bischöfe von Salzburg1380–1803
Gemeinde Itter
Paul Spießbis 1884
Sophie Menter1884 Kauf
Eugen Mayr1902
Bettina McDuff1964 ersteigert
Ernst Bosin1980

Historie

um 1200erbaut
um 1240erwähnt
1526zerstört
1532Wiederaufbau
1877/79Ausbau für Paul Spieß im romantischen Phantasiestil zur heutigen Gestalt
ab 1902historisierende Ausgestaltung des Schlossinneren durch den Berliner Architekten Max Knörnschild
1943–1945Internierungslager der Wehrmacht für hochrangige Politiker und Offiziere
nach 1945Nutzung als Luxushotel
1980Beginn von Renovierungsarbeiten
2007–2009Sanierung der Ringmauer

Quellen und Literatur

  • Andergassen, Leo, Südtiroler Burgeninstitut (Hrsg.) (2014). Schloss Tirol - Residenzburg der Tiroler Grafen. Burgen 13, 1. Aufl., Regensburg
  • Salzburger Museum Carolino Augusteum (Hrsg.) (1977). Burgen in Salzburg, 1. Aufl., (.o.O.)


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
WerbergWörglBurgruine1.26
EngelsbergHopfgarten im BrixentalBurgruine4.12

Nutzung
 Privatbesitz

Bitte respektieren Sie die Privatsphäre der Bewohner und eventuelle Verbotsschilder.