Lindelbrunn

Lindelbühl, Lindelbol, Lindelborn

Burgruine


Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
LandkreisSüdliche Weinstraße
Region:Pfälzer Wald
Ort76889 Vorderweidenthal
Lage:ca. 3.500 m nö des Ortes Vorderweidenthal auf einem 437 m hohen Bergkegel
Geographische Lage:49.144541°, 7.896422°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Von der Burg auf fast dreieckigem Grundriss sind Reste zweier Wohnbauten, Felsenkammern, eine befestigte Toranlage, Umfassungsmauern sowie die Reste der Kapelle St. Nikolaus erhalten. Vom staufischen Palas hat sich noch ein ungefähr 30 m langer Mauerrest im Westen der Anlage erhalten. Die Außenwand ist durch einen Sockel gegliedert und mit Buckelquadern verkleidet. Die drei großen Fenster waren gedoppelt. An der Westseite befindet sich ein sehr schöner Aborterker.

Herkunft des Namens

von Lindelbol („mit Linden bewachsener Hügel“)

Kapelle

Patrozinium:St. Nikolaus
restaurierte Fundamente der Burgkapelle St. Nikolaus (1341 gestiftet) links des Tores, fast quadratischer Grundriss mit acht Metern Seitenlänge und einer 1,5 x 3 Meter messenden rechteckigen Apsis

Maße

Anlage ca. 60 x 55 x 70 m

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Lindelbolals Erbauer
Grafen von Leiningenvor 1317
Grafen von Zweibrücken–Bitsch1358 Anteilseigner

Historie

vor 1252 (Dieter von Lindelbrunn „Dithericus miles dictus de Lindelbolle“)
1398 („burg und vesten zu Lindelburn“)
12. Jh.vermutliche Erbauungszeit der Burg als Reichsfeste
um 1200umfassender Ausbau der Burg mit Kapelle und Saal– und Wohnbau
14. Jh.Neuerrichtung des sw Wohngebäudes, die Burg ist Ganerbenburg
1441siebenwöchige Belagerung der Burg während einer Fehde, die Burg wird beschädigt aber nicht zerstört
30.April 1525Plünderung und Zerstörung der Anlage durch den Kleeburger Kolbenhaufen
1979–81umfangreiche Restaurierungsarbeiten

Ansichten




Quellen und Literatur

  • Backes, Magnus (2005). Staatliche Burgen, Schlösser und Altertümer in Rheinland-Pfalz, 1. Aufl., Regensburg
  • Keddigkeit, Jürgen / Burkhart,  Ulrich / Übel,  Rolf, Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde (Hrsg.) (2005). Pfälzisches Burgenlexikon III I-N, 1. Aufl., (.o.O.)
  • Übel, Rolf (1993). truwe und veste - Burgen im Landkreis Südliche Weinstraße, 1. Aufl., (.o.O.)


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Darstein 
Spitzfelsen
Hauenstein-Darsteinverschwundene Burg1.64
Berwartstein 
Bärbelstein
Sperberstein?
Erlenbach (Dahn)Burg4.71

Nutzung
frei zugängliche Ruine
Social Media Links