Hartenfels

Schmanddippe

Burgruine


Wolkenkratzer, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
Westerwaldkreis
Region:Westerwald
Ort56244 Hartenfels
Adresse:Hauptstraße 1
Lage:auf freistehendem Basaltkegel sw des Ortskerns
Geographische Lage:50.57092°, 7.782124°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Gipfelburg, unregelmäßig-kreisförmiger Bering, geringe Reste eines rechteckigen Gebäudes

Wegen der Ähnlichkeit des Bergfriedes mit einem Rahmtopf wird er „Schmanddippe“ genannt.

Turm

Bergfried

MyName (El tommo (talk)), CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Form:rund
Höhe:28,00 m
Höhe des Eingangs:8

Maße

Anlage ca. 60 x 40 m

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Isenburgals Erbauer
Erzbistum Trier1249
Grafen von Wied

Historie

1249erwähnt
nach 1249stark ausgebaut
1477nach einem Brand wieder instandgesetzt
1593bereteis teilweise verfallen
nach 1863Nutzung als Steinbruch

Ansichten




Wolkenkratzer, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Quellen und Literatur

  • Backes, Magnus (2005). Staatliche Burgen, Schlösser und Altertümer in Rheinland-Pfalz, 1. Aufl., Regensburg
  • Friedhoff, Jens (2021). Burgen - Schlösser - Befestigungen im Raum Hachenburg, 1. Aufl., Hachenburg
  • Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen (Hrsg.) (2012). Kulturelle Entdeckungen Nassau, 1. Aufl., Regensburg


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
HartenfelsHartenfelsverschwundene Ortsbefestigung0.12
Herschbach 
Arx Hergispach
HerschbachWasserburg3.07
Rohrburg 
Dreifelden
Dreifelden-Buecherothverschwundene Burg3.80
SteinebachSteinebach an der WiedWasserburgrest4.84

Nutzung
frei zugängliche Ruine
Letzte Änderung
Jul
18
2021