Prötzel

Gutshaus


Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Brandenburg
LandkreisMärkisch-Oderland
Ort15345 Prötzel
Adresse:Schulweg 1
Geographische Lage:52.634113°, 13.979065°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Zweigeschossiger Barockbau, Mitteltrakt und neunachsige Flügel

Kapelle

1698 Umbau der Kirche nach Brand der alten Feldsteinkirche, 1770 wurde der Turm mit barocker Putzgliederung versehen, 2010/11 Erneuerung der Fassade

Nutzung zwischen 1945 und 1990

Kulturhaus, Schule, Kindergarten, Gaststätte

Historische Ansichten



aus: Duncker, Alexander, „Die ländlichen Wohnsitze, Schlösser und Residenzen der ritterschaftlichen Grundbesitzer in der Preussischen Monarchie.“

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Familie von Platen15. Jh.
Familie von Pfuel16./17. Jh.
Graf Paul Anton von KameckeAnfang 18. Jh.
Freiherren von Eckardstein1800,1945 im Rahmen der Bodenreform in der Sowjetischen Besatzungszone enteignet

Historie

1712–1717Neubau eines Schlosses an der Stelle eines Vorgängerbaus für Graf von Kamecke (nach Plänen von Andreas Schlüter)
1770Errichtung eines Neubaus
1859im klassizistischen-neobarocker Bauweise durch Friedrich August Stüler umgestaltet
1924stilistisch überformt

Ansichten




Quellen und Literatur

  • Reisinger, Ingrid / Reisinger,  Walter (2013). Bekannte, unbekannte und vergessene Herren- und Gutshäuser im Land Brandenburg, 1. Aufl., Berlin
  • Sobotka, Bruno J. (Hrsg.) (1992). Burgen, Schlösser, Gutshäuser in Brandenburg und Berlin, 1. Aufl., Stuttgart


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
PrädikowPrötzel-PrädikowGutshaus2.24

Nutzung
Grundschule
Letzte Änderung
Jan
4
2018