Scherenburg

Scherenberg, Florberg

Burgruine


Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Unterfranken
LandkreisMain-Spessart
Ort97737 Gemünden (Main)
Lage:östlich oberhalb des Stadtkerns
Geographische Lage:50.056577°, 9.691698°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Dreieckiger Burgbering, langgestreckter Palas mit erhaltenem Nordgiebel, Gewölbekeller unter dem westlichen Burghof, spitzbogiges Haupttor

Die Ringmauer der Burg ist mit der Stadtmauer verbunden.

Kapelle

Die Burgkapelle war 1732 noch erhalten, ihre Lage ist heute aber nicht mehr bekannt.

Reliefansicht im BayernAtlas

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Grafen von Rieneck
Fürstbischof Rudolf von Scherenberg1466/69
bürgerlicher Besitz1825
Stadt Gemünden1965

Historie

2.Hälfte 13.Jherbaut
13.Jh.erwähnt
14. Jh.Bau des Palas
bis 1598Sitz des Amtskellers
Ende 18. Jh.verfallen

Ansichten




Quellen und Literatur

  • Breuer, Tilmann (Bearb.) (1999). Bayern I: Franken. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, 1. Aufl., München
  • Kohlhepp, Björn (2021). Die Scherenburg gibt Rätsel auf, in: Mainpost, 05. Februar 2021, 1. Aufl., (.o.O.)
  • Krahe, Friedrich Wilhelm (1994). Burgen des deutschen Mittelalters - Grundrisslexikon, 1. Aufl., Frankfurt/Main
  • Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz (Hrsg.) (1975). Würzburg - Karlstadt - Iphofen - Schweinfurt. Führer zu vor- und frühgeschichtlichen Denkmälern 27, 1. Aufl., Mainz


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Gemünden am Main 
Huttenschlösschen
Gemünden (Main)Schloss0.32
SlorburgGemünden (Main)verschwundene Burg0.93
Gemünden am MainGemünden (Main)Stadtbefestigung1.25
SchönrainGemünden (Main)-HofstettenBurgruine3.81
Adolphsbühl 
Adelsberg
Allesberg
Allesburg
Hohenburg
Gemünden (Main)-AdelsbergSchloss4.14
DiemarsburgGemünden (Main)-Adelsbergverschwundene Burg4.26

Nutzung
Veranstaltungsort
Externe Links
 Scherenburgfestspiele