Althegnenberg

verschwundene Burg


Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberbayern
LandkreisFürstenfeldbruck
Ort82278 Althegnenberg
Adresse:Oberndorferstraße 3
Lage:ca. 75 m osö Kirche Althegnenberg an der Stelle der Kirche St. Maria
Geographische Lage:48.23391°, 11.065013°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Ovaler Turmhügelburg auf künstlich angelegtem Erdkegel, vermutlich mit einfachem Wohnturm und teilweise noch wasserführenden Graben („Katzengraben“)

Der Ort Althegnenberg wird bereits 1096 in einem Güterverzeichnis des Augsburger Domkapitels erwähnt.

Kapelle

Patrozinium:Maria (Mutter Jesu)
1676 Errichtung der Marienkapelle auf dem Burgstall durch den Freiherren von und zu Hegnenberg-Dux

Reliefansicht im BayernAtlas

Maße

Höhe der Motte ca. 7 m, Breite ca. 37 m, Länge ca. 45 m
obere Plattform ca. 17 x 20 m
Grabenbreite ca. 10 m

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Hegnenberg (Stammsitz)als Erbauer
Freiherren von und zu Hegnenberg–Dux

Historie

11.Jh? für die Herren von Hegnenberg (Stammsitz) errichtet
1180erwähnt
nach 1300zugunsten von Hofhegnenberg aufgegeben
1568Bezeichnung bei Apian als Burgstall

Ansichten




Quellen und Literatur

  • Historischer Verein für die Stadt und den Landkreis Fürstenfeldbruck (Hrsg.) (2015). Schlösser, Burgen und Burgställe im Landkreis Fürstenfeldbruck, 1. Aufl., Fürstenfeldbruck
  • Meyer, Werner (1986). Burgen in Oberbayern, 1. Aufl., Frankfurt/Main
  • Weithmann, Michael W., Bezirk Oberbayern (Hrsg.) (1995). Inventar der Burgen Oberbayerns, 3. Aufl., (.o.O.)


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Hinterer SchlossbergMeringWallburg2.70
MittelstettenMittelstettenverschwundene Burg3.63
HofhegnenbergSteindorf-HofhegnenbergSchloss3.66
LängenmoosMittelstetten-Längenmoosverschwundene Burg3.91
Vorderer SchlossbergMeringWallburg4.20

Nutzung
Außenanlagen frei zugänglich