Grünwald

Derbolfing, Derblfing

Burg


Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberbayern
LandkreisMünchen
Ort82031 Grünwald
Adresse:Zeillerstraße 3
Lage:über einem Steilhang zur Isar
Geographische Lage:48.043292°, 11.519446°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Burg Grünwald ist eine Höhenburg in Spornlage auf dem Isarhochufer. Der fünfgeschossige „Große Turm“ steht vermutlich an der Stelle des hochmittelalterlichen Bergfrieds. In der NO-Ecke hat sich der „Kleine Turm“ von Anfang 14.Jh. erhalten. Zwischen dem spätgotischen Torhaus mit Stufengiebeln und dem „Großen Turm“ befindet sich der um zwei Geschosse gekappte „Glöcklturm“. Die Zwingermauer besitzt zudem einen niedrigen Schalenturm. Vor dem spätgotischen Ausbau Ende des 15.Jh. bestand die Burg aus einer rechteckigen Ringmauer mit vier quadratischen Ecktürmen sowie Palas und Kapelle auf der sicheren Talseite.

Kapelle

Patrozinium:St. Georg und Katharina
Kapelle St. Georg und Katharina 1405 erwähnt, 1679/80 abgebrochen

Reliefansicht im BayernAtlas

Historische Ansichten



Bild 1: Kupferstich von Michael Wening


Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Zirke von Derblfing (Ministerialen der Grafen von Andechs)als Erbauer
Wittelsbacher
Land Bayern1978

Historie

Mitte 12.Jh?erbaut
1165/70 (Zirke von Derblfing)
1238/48während der andechsisch/wittelsbachischen Fehde geht die Burg in den Besitz der Wittelsbacher überAnfang 14. Jh. Ausbau der Burg zum Pflegersitz der Hofmark und zum herzoglichen Jagdschloss, Umbenennung der Burg in „Grünwald“
1398Belagerung der Burg durch Herzog Stephan II. und die Stadt München
1486/87Umwandlung der mittelalterlichen Burg in ein spätgotisches Burgschloss
ab Mitte 16. Jh.beginnender Verfall der Burg
ab 1600die Türme dienen als Pulvermagazine
1677–81Abbruch von Palas und Kapelle nach teilweisem Absturz ins Isartal
um 1730Einsturz des SO-Eckturms
1799Umgestaltung der Wohngebäude zum Munitionslager
nach 1879Durchführung von Aus-/Umbauten
1905Renovierung des „Großen Turms“
1978/79umfangreiche Renovierungsarbeiten nach Übergang in Staatsbesitz
seit 1979museale Nutzung

Ansichten




Quellen und Literatur

  •  (o.J.). Burgmuseum Grünwald, (.o.O.)
  • Bernstein, Martin / Käppner,  Joachim (2009). Stolze Festungen und verwunschene Ruinen - Ausflüge zu Burgen in München und der Region. Bayern entdecken, 1. Aufl., München
  • Hundt, Dietmar / Ettelt,  Elisabeth (1986). Burgen, Schlösser und Paläste in München, 1. Aufl., Freilassing
  • Weithmann, Michael W., Bezirk Oberbayern (Hrsg.) (1995). Inventar der Burgen Oberbayerns, 3. Aufl., (.o.O.)
  • Weithmann, Michael (2006). Burgen in München, 1. Aufl., (.o.O.)


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Grünwald 
Mauerschlössl
Herzogschlösschen
Parkschlössl
Baumeisterhaus
Maurerhaus
GrünwaldSchloss0.72
SchwaneckPullach im IsartalPseudoburg1.96
RömerschanzeGrünwaldBurgrest2.64
Warnberg 
Balde-Hügel
Balde-Laube
München-Sollnverschwundene Burg2.65
WarnbergMünchen-SollnAdelssitz2.72
Baierbrunn 
Pairbrunn
Pairbrunnen
Beigerbrunn
Konradshöhe
Baierbrunnverschwundene Burg3.39
LaufzornOberhaching-LaufzornKeltenschanze4.01
LaufzornOberhaching-LaufzornSchloss4.04

Nutzung
Zweigmuseum der Archäologischen Staatssammlung
Veranstaltungsort
 Eintrittsgebühr
Externe Links
 Gemeinde Grünwald
Social Media Links