Haltenberg

Haltenburg, Haldenberg

Burgruine


Public Domain

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberbayern
LandkreisLandsberg am Lech
Ort86937 Scheuring
Lage:südlich Scheuring an de Lechleite
Geographische Lage:48.139042°, 10.867645°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Höhenburg, gegen Norden und Westen durch Wälle und Gräben geschützt, rechteckiger Burghof, von Bering- bzw. Hausrandmauern umgeben

Die Anlage ist die einzige Burgruine am gesamten Lechrain zwischen Donauwörth und Füssen.

Kapelle

Patrozinium:St. Erasmus
romanisch-gotische Burgkapelle St. Erasmus zwischen Vor- und Hauptburg, 1959 mutwillige Zerstörung der Kapelle, 1984 Neubedachung der Ruine

Maße

Mauerstärke der Ringmauer ca. 2 m
Höhe des Berings bis zu 3 m

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Haltenbergals Erbauer
Peter Rehlinger1425
Rehlinger von Haltenberg15./16. Jh.
Kurfürst Maximilian I.1612 Kauf für 1900 Gulden
Herren von Thyssen19. Jh.
Landkreis Landsberg am Lech1982 als Schenkung von Eberhard Thyssen

Historie

12.Jh. für die Herren von Haltenberg errichtet
1260 (Konrad von Haltenberg)
17./18. Jh.zeitweise Nutzung als Jagdschloss
1795–1802bis auf Kapelle, Turm und Vorburg abgebrochen, weiterer Verfall der Anlage
1982–1984Durchführung von Sicherungsmaßnahmen, Neubedachung des Turms

Quellen und Literatur

  • Meyer, Werner (1986). Burgen in Oberbayern, 1. Aufl., Frankfurt/Main
  • Weithmann, Michael W., Bezirk Oberbayern (Hrsg.) (1995). Inventar der Burgen Oberbayerns, 3. Aufl., (.o.O.)


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
HurlachHurlachSchloss4.84
GießenburgUntermeitingenverschwundene Burg4.96

Nutzung
Vorburg Privatbesitz
Hauptburg frei zugänglich
Social Media Links
Letzte Änderung
Aug
14
2016