Hardeck

Schloss

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberpfalz
LandkreisTirschenreuth
Ort95698 Neualbenreuth
Lage:auf steil abfallendem Felsen am Westrand des Dorfes
Geographische Lage:49.985776°, 12.417099°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Zweigeschossiger, siebenachsiger Walmdachbau auf rechteckigem Grundriss, an den Schmalseiten polygonale Standerker

Historische Funktion

Ehemaliges Sommerschloss der Zisterzienserabtei Waldsassen.

Kapelle

Patrozinium:St. Jakobus
Um 1707/08 Errichtung einer barocken Jakobuskapelle, um 1803 wegen Baufälligkeit abgebrochen.

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Hardeckbis um 1300
Herren von Leuchtenbergum 1300–1316
Äbte von Waldsassen1316 Kauf für 270 Schock Prager Groschen–1346
Niklas Einsiedler1346 Kauf–1359
Herren von Weidenberg1359 Kauf
Kloster Waldsassen1359 Rückkauf–1430/31
Sigmund Frankengrünerum 140/31 Kauf
Kloster Waldassenbis 1803
Bayern1803

Historie

kurz vor 1238?erbaut
1238 (Heinrich von Hardekke)
1289 („Nobilis vir Albertus de hardeck“)
1604Durchführung von Aus-/Umbauten
um 1704/08Umbau zum Sommersitz der Waldsassener Äbte

Quellen und Literatur

  • Drexler, Jolanda / Hubel,  Achim (Bearb.) (1991). Bayern V: Regensburg und die Oberpfalz. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, 1. Aufl., München
  • Kinder, Ulrich (2013). Der Befestigungsbau im Landkreis Tirschenreuth, 1. Aufl., Büchenbach


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Neualbenreuth 
Sybillenbad
Kirchenberg
Neualbenreuth-Sybillenbadverschwundene Burg0.54
ErnestgrünNeualbenreuth-RothmühleSchloss2.44
OttengrünNeualbenreuth-Ottengrünteilweise erhaltenes Schloss2.46

Nutzung
 Privatbesitz

Bitte respektieren Sie die Privatsphäre der Bewohner und eventuelle Verbotsschilder.