Allerburg

Ellerburg

Burgrest


Copyright © Wolfgang Kassebeer

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Thüringen
LandkreisEichsfeld
Region:Harz
Ort37345 Sonnenstein-Bockelnhagen
Lage:ca. 1.100 m ssw Bockelnhagen auf steilem Bergkegel
Geographische Lage:51.554121°, 10.415896°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Ovaler Burgplatz, nw Fundament eines mächtigen runden Bergfrieds, um die Burg tiefer Ringgraben mit Vorwall

1916-1930 erfolgte unter Freiherr August von Minngerode der Bau eines Fachwerkturmes und eines heute ruinösen Hauses.

Kapelle

Patrozinium:St. Michael
Die als Ruine erhaltene ehemalige Pfarrkirche St. Michael diente den Burgherren als Schlosskapelle und letzte Ruhestätte.

Maße

Burgareal ca. 25 x 35 m

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Allerberg (1266/67)als Erbauer
Herren von MinningerodeStammsitz
Grafen von Schwarzburg1593
Preußen1816

Historie

um 800? für die Herren von Allerberg (1266/67) errichtet
1266erwähnt
14. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
1403durch den Erzbischof von Mainz erobert
1525im Bauernkrieg zerstört
nach 1540nur noch teilweise bewohnt
1544Abbruch der Mauern
1916–1930rekonstruierender Wiederaufbau
1944Einsturz des Wohngebäudes

Ansichten




Copyright alle Bilder © Wolfgang Kassebeer

Quellen und Literatur

  • Groß, Dr. Lothar / Sternal,  Bernd (2019). Thüringer Burgen, Schlösser und Wehrbauten - Band 1, 1. Aufl., Quedlinburg
  • Resch, Regina / Resch,  Alexander (2007). Thüringer Burgen, 1. Aufl., Meiningen
  • Stolberg, Friedrich (1983). Befestigungsanlagen im und am Harz - Von der Frühgeschichte bis zur Neuzeit, 2. Aufl., Hildesheim


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
KirchdorfSonnenstein-SilkerodeKirchenrest0.99


Kommentare


ReiseBrille (2021-03-21 15:59:21):
Die Ruine ist seit dem 2018er Windbruch auf der Kuppe des Berges freistehend, nicht mehr unter Wald

Nutzung
frei zugängliche Ruine