Hoher Schwarm

Burgruine


Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Thüringen
LandkreisSaalfeld-Rudolstadt
Ort07318 Saalfeld
Adresse:Schwarmgasse 22a
Lage:am sö Rand der Altstadt, unmittelbar am Steilufer der Saale
Geographische Lage:50.647236°, 11.366367°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Erhalten blieb die Ruine eines etwa quadratischen, viergeschossigen, turmartigen Gebäudes aus Bruchsteinmauerwerk mit runden, schlanken Ecktürmen. Die Grundfläche des vollständig unterkellerten Turmes beträgt ca. 16,50 x 19,35 m. Die Nordwand (stadtzugewandte Seite) ist wie ein ehemals vorhandener, tiefer Graben nicht mehr erhalten.

Grundriss

Otto Piper, Burgenkunde, 1912

Herkunft des Namens

1593 Erwähnung der Anlage als „Hoher Schwarm“ ("Hohen-schwurm")

Turm

Bergfried

Form:rechteckig
Höhe:14,00 m
Grundfläche:19,35 x 16,50 m

Historische Ansichten





Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Grafen von Schwarzburgals Erbauer
Vögte von Saalfeld
Herren von KochbergAnfang 16. Jh. als Lehen
Hans von Dolzig1541 als Lehen
Verkauf der Burg durch die Erben Hans von Dolzigs an den Saalfelder Stadtrat1552
Ritter Johann von Weidenbachvor 1560
Familie Vippach zu Obernitz1610
Auflösung des Burggutes, Verkauf der Ruine an Privatleute1809
Stadt SaalfeldEnde 19. Jh.

Historie

um 1200/1300 an der Stelle einer kleinen Königspfalz als Sitz der Vögte von Saalfeld errichtet
1346 (Erwähnung eines Burgmannes)
1389 (Erwähnung der Burg in einer von den Markgrafen von Meißen erstellten Kaufurkunde über die Herrschaft Saalfeld, die Grafen von Schwarzburg verkaufen die Herrschaft Saalfeld an die Wettiner Landgrafen)
Anfang 15. Jh.beginnender Verfall
nach 1552teilweiser Abbruch der Burg auf der Stadtseite
1993–1997umfangreiche Sanierungsmaßnahmen
2002–2003Durchführung von archäologischen Ausgrabungen

Ansichten




Quellen und Literatur

  • Bienert, Thomas (2000). Mittelalterliche Burgen in Thüringen, 1. Aufl., Gudensberg-Gleichen
  • Feustel, Jörn / Mennenga,  Menno, Deutsche Burgenvereinigung (Hrsg.) (2002). Nutzungsstudie: Der Hohe Schwarm - Vergangenheit und Zukunft, in: Zeitschrift „Burgen und Schlösser” 2/2002, S. 101ff, 1. Aufl., Braubach/Rhein
  • Groß, Dr. Lothar / Sternal,  Bernd (2019). Thüringer Burgen, Schlösser und Wehrbauten - Band 2, 1. Aufl., Quedlinburg
  • Köhler, Michael (2003). Thüringer Burgen und befestigte vor- und frühgeschichtliche Wohnplätze, 2. Aufl., (.o.O.)
  • Rudolph, Benjamin, Deutsche Burgenvereinigung (Hrsg.) (2002). Die Burgruine Hoher Schwarm in Saalfeld/Saale und ihr Verhältnis zu vergleichbaren Burgen mit Eckvorlagen, in: Zeitschrift „Burgen und Schlösser” 2/2002, S. 92ff, 1. Aufl., Braubach/Rhein


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Kitzerstein 
Kitzscherstein
Schlösschen
SaalfeldSchloss0.11
SaalfeldSaalfeldSchloss0.88
SaalfeldSaalfeldStadtbefestigung0.93
WetzelsteinSaalfeldSchloss2.09
Obernitz 
Schlösschen
Saalfeld-ObernitzSchloss2.41
Reschwitz 
Lengefeldsches Haus
Edelhof Reschwitz
Saalfelder Höhe-ReschwitzHerrenhaus3.23
RöblitzUnterwellenborn-RöblitzWehrkirche4.42
EybaSaalfelder Höhe-EybaSchloss4.84

Nutzung
frei zugängliche Ruine