Crostau

Croste

Herrenhaus


Jörg Blobelt [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen
Bezirk:Dresden
LandkreisBautzen
Ort02681 Crostau
Adresse:Am Park 4
Lage:neben der Kirche
Geographische Lage:51.083318°, 14.453191°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Zweigeschossiger Putzbau mit Sandsteingliederung

Die Ortsgeschichte reicht bis ins 9.Jh. zurück, als Slawen in das schon vorher besiedelte Gebiet nördlich der Lausitzer Berge kamen. Mit der deutschen Kolonisation im 10.-12.Jh. kam wahrscheinlich ein Ritter hierher und baute eine kleine Wasserburg, genannt, die „Croste". Nach 1400 ist der Rittersitz bergwärts verlegt worden ("Schloß“ heute neben der Kirche zu sehen, dazu ein Park mit alten Bäumen).

Wappen

Wappen 1: Wappen der Grafen von Riaucour links vom Eingang, Wappen der Grafen Schall zu Bell rechts vom Eingang

Nutzung zwischen 1945 und 1990

Krankenhaus

Historische Ansichten



Bild 1: Schloss Crostau vor 1869
GAPBild 2: aus: G. A. Poenicke, „Album der Rittergüter und Schlösser im Königreiche Sachsen“, 1859


Historie

2. Hälfte 16.Jh.erbaut
1860im Stil der deutschen Renaissance umgebaut

Quellen und Literatur

  • Bechter, Barbara / Fastenrath,  Wiebke (Bearb.) (1996). Sachsen I: Regierungsbezirk Dresden. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, 1. Aufl., München


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
KörseKirschauBurgruine1.75
Schirgiswalde 
Domstiftliches Herrenhaus
Pius-Haus
Schirgiswalde-KirschauHerrenhaus1.76
WeigsdorfCunewalde-WeigsdorfHerrenhaus3.16
NiedercunewaldeCunewaldeHerrenhaus3.82
WilthenWilthenHerrenhaus4.16
OppachOppachGutshaus4.36
Taubenheim 
Niederes Schloss
Sohland (Spree)-TaubenheimSchloss4.40
Taubenheim 
Oberhof
Obertaubenheim
Oberes Schloss
Sohland (Spree)-TaubenheimSchloss4.52

Nutzung
 Privatbesitz

Bitte respektieren Sie die Privatsphäre der Bewohner und eventuelle Verbotsschilder.
Letzte Änderung
Dez
31
2017