Grimma

Schloss


Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen
Bezirk:Leipzig
LandkreisLeipzig
Ort04668 Grimma
Adresse:Klosterstraße 9
Lage:am Ufer der Mulde
Geographische Lage:51.237921°, 12.732232°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Anlage wird gebildet durch Ost- und Westfllügel

Kapelle

ehemalige Burgkapelle St. Oswald im Südteil des Muldenflügels

Historische Ansichten



Bild 2: Ansicht von Wilhelm Dillich, um 1625


Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Markgrafen von Meißenals Erbauer

Historie

um 1220/30erbaut
1220erwähnt
1389/1402Ausbau zu einem Schloss für Markgraf Wilhelm I. von Meißen, Aufstockung des romanischen Ost–Flügels
um 1500Durchführung von Aus-/Umbauten
1644im Dreißigjährigen Krieg zerstört
Mitte 18. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
1796/1810Abbruch des Schlossturms bis auf die Höhe der nördlichen Burgmauer
19. Jh.Nutzung als Amtsgericht und Gefängnis
August 2002beim Muldehochwasser beschädigt
Ende 2012Abschluss einer umfassenden Sanierung

Ansichten




Quellen und Literatur

  • Donath, Matthias (2012). Schlösser und Herrenhäuser links und rechts der Mulde, 1. Aufl., Meißen
  • Kavacs, Günter / Oelsner,  Norbert / Unteidig,  Günter, Deutsche Burgenvereinigung e.V. - Landesgruppe Sachsen (Hrsg.) (2008). Schloss Grimma - Neue Erkenntnisse zur Geschichte und Baugeschichte (Teil 1), in: Burgenforschung aus Sachsen 21 (2008), S. 59-85, 1. Aufl., Langenweißbach
  • Schwarz Alberto (Hrsg.) (1993). Schlösser um Leipzig, 1. Aufl., Leipzig


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Grimma 
Stadtgut
GrimmaWohnturm0.74
HohnstädtGrimma-HohnstädtHerrenhaus1.61
DöbenGrimma-DöbenHerrenhaus2.01
Zetten 
Zettenwall
Grimma-DöbenWallburg2.38
NimbschenGrimmaHerrenhaus2.48
Nimbschen 
Marienthron
Grimma-NimbschenKlosterruine2.65
SeelingstädtTrebsen-SeelingstädtHerrenhaus4.01
SeelingstädtTrebsen-SeelingstädtWasserburg4.11

Nutzung
Amtsgericht Grimma
Außenstelle der Staatsanwaltschaft Leipzig