Lauenstein

teilweise erhaltenes Schloss


© Bernd Brzezinsky

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen
Bezirk:Dresden
LandkreisSächsische Schweiz-Osterzgebirge
Ort01778 Altenberg-Lauenstein
Lage:auf einem von der Müglitz umflossenen Bergsporn
Geographische Lage:50.783718°, 13.821434°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Unregelmäßige, ungefähr dreieckige Anlage mit Ruinen der Burganlage und Schlossbau der Renaissance, Ostflügel mit Halbrundturm

Kapelle

Die Schlosskapelle entstand um 1480 und besitzt mehrfarbige Portraitplastiken und eine Kanzel aus dem Jahre 1635.

Historische Ansichten



Schlossanlage um 1860

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Tharant
Herren von Lauenstein
Herren von Bergau1340
Hanns Müntzer1464 Kauf
Friedrich von Salhausen1497
Familie von Bünau1517–1821
Grafen von Hohenthal–Dölkau1823, 1945 enteignet

Historie

Ende 12.Jh.erbaut
1249erwähnt
1289 („castrum Levensteyn“)
1429Belagerung durch die Hussiten
um 1480Bau des Westflügels im Vorburgbereich
1549ausgebrannt
16. Jh.Neubau als Schlossanlage
1849Abbruch des Nordflügels
nach 1970Instandsetzung der Anlage

Ansichten




© Bernd Brzezinsky

Quellen und Literatur

  • Donath, Matthias (2012). Burgen und Schlösser in Sachsen, 1. Aufl., Petersberg
  • Iniciativa pro děčínský zámek (Hrsg.) (2012). Burgen im Grenzraum Sachsen-Böhmen, 1. Aufl., (.o.O.)
  • Krumbholz, Hans (1984). Burgen, Schlösser, Parks und Gärten, 1. Aufl., Berlin/Leipzig


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
BärensteinAltenberg (Erzgebirge)-BärensteinSchloss2.51

Nutzung
Heimatmuseum
 Eintrittsgebühr