alle Bilder © Andreas Umbreit Terrapolaris

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Schwaben
LandkreisOberallgäu
Ort87527 Sonthofen-Walten
Lage:auf einem langgestreckten Felsbuckel nördlich des hochgelegenen Weilers Walten über dem nördlich angrenzend eingeschnittenen Tal des Berghofener Baches, mehrere Meter hohe Felswand auf der Südseite.
Koordinaten:47.517391°, 10.307544°

Objekte im Umkreis



Beschreibung

Latènezeitliche (keltische) Abschnittsbefestigung. Nach Süden durch steil abfallende Felswand geschützt, nach Westen und Norden ebenfalls durch steilere Hänge. Zusätzlich wird die Anlage nach Westen und Norden durch leichte, und auf der besonders gefährdeten Ostseite durch einen hohen Wall mit vorgelagertem Graben geschützt. Eine archäologische nähere Untersuchung ist noch nicht erfolgt, es gibt jedoch Lesefunde einzelner latenezeitlicher Keramikbruchstücke. Zusammen mit den Anfängen der Schöllanger Burg dürfte die Entschenburg damit die älteste heute bekannte Wehranlage im oberen Illertal sein. Obwohl es wohl eine durchgehende Besiedlung des oberen Illertales seit der Latenezeit gibt (etliche topographische Bezeichnungen gehen auf das Keltische zurück), ist über eine Weiternutzung der Entschenburg in Römerzeit oder Mittelalter nichts bekannt.


Erhalten: Gedenkstein, Wall- und Grabenreste

Quellen und Literatur

  • König,  Jochen: Wanderungen zu Allgäuer Burgen 1994