Hindelang

Fürstbischöfliches Schloss

Schloss


Quelle: ; J%C3%BCrgenMatern, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia)

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Schwaben
LandkreisOberallgäu
Ort87541 Bad Hindelang
Adresse:Marktstraße 9
Lage:in der Ortsmitte
Geographische Lage:47.506471°, 10.371485°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Dreigeschossiger würfelförmiger Bau mit Walmdach

Kapelle

ehemalige Hauskapelle im ersten Stock mit Gewölbestuckaturen

Wappen

Wappen 1: Über dem Eingang Wappen des Fürstbischofs Johann Christoph von Freyberg (1666-1690).

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Fürstbischof Sigismund Franz, Erzherzog von Österreichals Erbauer
Kurfürst Clemens Wenzelslaus1773
Königreich Bayern1805/06

Historie

1652–1660erbaut
1779Nutzung als französisches Feldspital
1816–1827Nutzung als bayerischer Militärfohlenhof
1844Einrichtung von Brauerei und Gaststätte
1921Errichtung eines Treppenanbaus und Nutzung als Rathaus

Quellen und Literatur

  • Bosl, Dr. Karl (Hrsg.) (1981). Bayern. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 7, 3. Aufl., Stuttgart
  • Maresch, Hans und Doris (2009). Bayerns Schlösser & Burgen: Ober- und Niederbayern, Schwaben und die Oberpfalz, 1. Aufl., Husum
  • Sponsel, Wilfried (2006). Burgen, Schlösser und Residenzen in Bayerisch-Schwaben, 1. Aufl., (.o.O.)


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Schanze an der JochstraßeBad Hindelang-Oberjochneuzeitliche Schanze1.67
BurgschrofenBad Hindelangverschwundene Burg2.23
BürgleBad Hindelang-Reckenbergverschwundene Burg2.59
LiebensteinBad Hindelang-Liebensteinverschwundene Burg3.23
Entschenburg 
Walten
Sonthofen-WaltenWallburg4.95

Nutzung
Rathaus
Standesamt
Wechselausstellungen