Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Hochrhein-Bodensee
Region:Hochrhein-Bodensee
LandkreisWaldshut
Ort79774 Laufenburg-Hauenstein
Lage:über dem Ort Hauenstein
Koordinaten:47.582554°, 8.107174°
Google MapsOpenStreetMapOpenTopoMap

Beschreibung

Die Burg wurde an der Stelle eines alten Rheinübergangs angelegt. Von der Burg blieb im Wesentlichen die starke Außen- und Umfassungsmauer mit dem schräg angesetzten Burgtor erhalten (Höhe ca. 7 m, Länge ca. 70 m, Mauerstärke ca. 3 m). Auf dem Plateau der Haupt- bzw. Kernburg sind noch einzelne Mauerreste erhalten, eine kleine Erhebung an der Spitze des Burgfelsens trug vermutlich einen Wohnturm. Zur Rheinseite wurde die Burg durch eine Bastion geschützt.



Grundriss

Franz Xaver Kraus - Die Kunstdenkmäler des Kreises Waldshut, Freiburg im Breisgau 1892

ErhaltenMauerreste


Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Grafen von Habsburgals Erbauer
Herren von Hauenstein
Lehen der Herren von Schönau und der Grafen von Laufenburgvor 1408
Land Baden–Württemberg

Historie

1215 (erste Erwähnung als Burg „auf dem Klotz“, Burgherr war Lütold von Houwinstein, Bau der Kapelle St. Josef unterhalb der Burganlage)
1317den Burg– und Vorburgbewohnern wird von den Herzögen Leopold und Heinrich von Österreich das Stadtrecht verliehen
1408nach dem Aussterben der Grafen von Laufenburg wird die Grafschaft von österreichischen „Waldvögten“ verwaltet
1503die Burg wird bei einem Brand bis auf den Turm zerstört, der Verwaltungssitz wird nach Waldshut verlegt, der Turm dient noch als Gefängnis
1510Waldvogt Philipp Kuny bemüht sich vergeblich um den Wiederaufbau der Burg
1638–48französische Besetzung Hauensteins im Dreißigjährigen Krieg
1644Neubefestigung der Burg durch die Franzosen
1708nachdem die Stadt Hauenstein bei einem Brand zerstört wird, werden Steine der Burg zum Wiederaufbau der Stadt verwendet
1892Sanierung der Ruine
2010/11Bemühungen um die Gründung eines Fördervereins mit der Absicht, die Ruine zu sanieren

Ansichten




Quellen und Literatur

  • Bitterli, Thomas / Michael,  Michael: Burgen und Schlösser am Hochrhein,  Rheinbach 2012
  • Hauptmann, Arthur: Burgen einst und jetzt 2 1987
  • Miller, Dr. Max / Taddey,  Gerhard (Hrsg.): Baden-Württemberg. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 6,  Stuttgart 1980
  • Völlner, Heinz: Die Burgen und Schlösser zwischen Wutachschlucht und Hochrhein, Hochrhein-Geschichtsverein (Hrsg.) 1975

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Laufenburg 
Ofteringen
Laufenburg (Baden)verschwundene Burg4.14
LaufenburgLaufenburgStadtbefestigung4.15
LaufenburgLaufenburgRuine4.18
KaistenKaistenBurgrest6.20
HochwachtLeibstadtWallburg6.45
Wieladingen 
Harpoldinger Schloss
Rickenbach-WieladingenRuine8.17
RheinsbergMurgverschwundene Burg8.40
WaldshutWaldshut-TiengenStadtbefestigung9.05
Waldshut 
Greiffenegg-Schlössle
Waldshut-TiengenSchloss9.18
Oeschgen 
Schlösschen
OeschgenSchloss9.77

Eintrag kommentieren