Meetschow

verschwundene Burg

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Niedersachsen
LandkreisLüchow-Dannenberg
Ort29475 Gorleben-Meetschow
Lage:links vom Deich in der Seegeniederung auf einer Halbinsel zwischen dem Laascher See im Osten und dem Leipegraben im Westen
Geographische Lage:53.052694°, 11.393913°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Mehrphasige Anlage, südlich der Hauptburg Rest eines weiteren Ringwalls, davor Annäherungshindernisse durch zwei Reihen von Erdrippen

Links vom Deich in der Seegeniederung am Laascher See die Reste eines ovalen, oben flachen, 4 m hohen und im Durchmesser 80 m breiten Burghügels. Auf der Halbinsel bestand in früh- und mittelslawischer Zeit ab ca. 800 eine 2 ha große Siedlung, die zeitweilig mit Abschnittswällen und Graben nach Süden befestigt war. Es wurde eine Niederungsburg mit fünf Bauphasen nachgewiesen. Die ersten drei Phasen wurden um 1000 unter slawischer Herrschaft durchgeführt (Ringwall mit Holzkastenkonstruktion an der Außenfront). Im 11. Jh. verfiel die Burg, sie wurde um 1200 unter deutscher Herrschaft wiedererrichtet, es entstand das heute sichtbare Plateau. Die Ringwallanlage wurde umgewandelt und entspricht dem Typ der Turmhügelburg oder Motte nach westlichem Vorbild. Sie wurde gesichert mit einer Palisadenbefestigung, Außenberme, Doppelgraben und Zwischenwall. Aufgabe im 14. Jh. wegen des durch Deichbau bedingten jährlichen Hochwassers. Aufbewahrungsort der Funde: Niedersächsisches Landesmuseum Hannover.

Maße

Höhe des Burghügels noch ca. 4 m, Durchmesser ca. 80 m

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Slawenals Erbauer

Historie

um 906erbaut
um 1014Umbau zu einer Turmhügelanlage
um 1200Neubau einer Burganlage
Anfang 14. Jh.aufgegeben
2006–2007Durchführung von Ausgrabungen

Quellen und Literatur

  • Heine, Hans-Wilhelm (1991). Frühe Burgen und Pfalzen in Niedersachsen, 1. Aufl., Hildesheim
  • Wachter (Bearb.), Berndt, Nordwestdeutscher und West- und Süddeutscher Verbund für Altertumsforschung (Hrsg.) (1986). Hannoversches Wendland. Führer zu archäologischen Denkmälern in Deutschland 13, 1. Aufl., Stuttgart


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Höhbeck-Kastell 
Höhbeck
Hohbuoki
Vietze
Vietzer Schanze
Höhbeck-VietzeBurgrest2.93
SchwedenschanzeHöhbeck-BrünkendorfWallburg3.57
RestorfHöhbeck-Restorfverschwundene Burg3.72
Kietz 
Wencksternsches Schloss
Lenzerwische-KietzHerrenhaus3.87
Kietz 
Wenckstrenburg
Lenzerwische-Kietzverschwundene Burg3.91
PölitzTrebel-Gedelitzverschwundene Burg4.44