Fürstliches Palais (Detmold)

Favorite, Friedamadolfsburg, Fürstliches Palais, Neues Palais

Palais


Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Detmold
KreisLippe
Ort32756 Detmold
Adresse:Neustadt 22
Geographische Lage:51.930988°, 8.876342°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Ehemaliges barockes Lustschloss, dreigeschossiger dreiflügeliger Bau in den klassizistischen Formen des Barock

Herkunft des Namens

Die Bezeichnung Friedamadolfsburg für das Palais entstand aus der Verbindung der Namen Friedrich-Amalie-Adolf

Historische Ansichten



Zustand vor dem Umbau, Aquarell von Petri, um 1845

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Graf Friedrich Adolphals Erbauer
Gräfin Amalia zur Lippe

Historie

1706–1718 nach Plänen von Hans Hinrich Rundt errichtet
1788–1792durch Landesbaumeister Christian Teudt restauriert
1841–1846Wohnung und Werkstatt von Ernst von Bandel („Hermannsdenkmal“)
1846–54umgebaut (Entwurf vom Berliner Baurat H. Strack, Pläne von Landbaumeister F. Brune)
1921Nutzung für Lippisches Landesmuseum
ab 1946Sitz der Nordwestdeutschen Musikakademie

Quellen und Literatur

  •  (1987). Die deutschen Burgen und Schlösser in Farbe, 1. Aufl., Frankfurt am Main
  • Dann, Thomas S., Lippischer Heimatbund (Hrsg.) (2010). Neues Palais in Detmold. Lippische Kulturlandschaften 16, 1. Aufl., Detmold
  • Peters, Gerhard, Naturwissenschaftlicher u. Historischer Verein f. d. Land Lippe (Hrsg.) (1985). Das Fürstliche Palais in Detmold: Architektur und Geschichte. 1700-1950, 1. Aufl., (.o.O.)


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Exterde 
Exterde
DetmoldAdelshof0.36
Detmold 
Residenzschloss
DetmoldSchloss0.60
GestingenBad Salzuflenverschwundene Burg1.93
BraunenbruchDetmold1.93
HerberhausenDetmold-HakedahlHerrenhaus2.67
HornoldendorfDetmold-HornoldendorfHerrenhaus2.99

Nutzung
Sitz der Hochschule für Musik