Lede

Schneckenburg, Domänen-Haushof, Vilich, Haushof

Wasserburg


Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Köln
StadtBonn
Ort53229 Bonn-Vilich
Adresse:An der Burg Lede
Lage:am Ortsrand von Villich
Geographische Lage:50.754288°, 7.130234°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Zweiteilige Dreiflügelanlage, Wohnturm aus Bruchstein

Ehemaliges Klostergut des Stifts Vilich.

Herkunft des Namens

Der heutige Burgname (ab 1910) leitet sich von Lede = Lehm = trübes Wasser ab.

Kapelle

Kapelle mit romanischen Kapitellen?

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Ritter Schillinkals Erbauer
Ritter von Schillink
Stift Vilichum 1781 Kauf, 1804 Aufhebung des Stifts
Fürstentum Nassau–Usingen
Großherzogtum Berg1806
Preußen1815–1820
Kölner Bankier Herstatt1820 Kauf
Freiherren von Carnapp
Familie von Claer1869–1904
Otto Weinlig1904
Grafen von Trips1929/30
Friedrich Graf Berghe von Trips
Freiherr von Loë1987 als Erbe–2017
Sandro Parotta und Birgit Kulmer2017 Kauf

Historie

Anfang 13.Jh.erbaut
14.Jh.erwähnt
1360Ausbau des ursprünglich romanischen Wohnturms zur gotischen Burganlage unter Ritter Johann Schilling von Vilich
1583im Truchsessischen Krieg zerstört
1618/48im Dreißigjährigen Krieg zerstört
nach 1904für den Industriellen Otto Weinlig zum Landsitz ausgebaut (Berliner Architekt Franz)
1910Errichtung von Kutschen– und Pfortenhaus
ab 1945Nutzung als Kommandoquartier für den Befehlshaber und späteren britischen Außenminister Lord Carrington
nach 1987grundlegend restauriert

Ansichten




Quellen und Literatur

  • Denk, Andreas / Flagge,  Ingeborg (1997). Architekturführer Bonn, 1. Aufl., Berlin
  • Friedrich, Reinhard / Päffgen,  Bernd (2007). Mittelalterliche Burganlagen in Kölner Bucht und Nordeifel bis zum Ende des 13.Jahrhunderts, 1. Aufl., Bonn
  • Otzen, Hans (2000). Burgen und Schlösser rund um Bonn, 1. Aufl., Bonn
  • Willcke, Holger (2018). So lebt es sich auf der Burg Lede in Vilich, in: General-Anzeiger, 25. Mai 2018, 1. Aufl., Bonn
  • Zado, Reinhard (2011). Burgen, Schlösser, Adelssitze - In der Landschaft an Rhein, Agger und Sieg, 1. Aufl., (.o.O.)


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
SchwarzrheindorfBonn-SchwarzrheindorfBurgrest1.13
WolfsburgBonn-BeuelBurg1.46
Boeselager Hof (Bonn) 
Boeselager Hof
Clemenshof
Plettenberger Hof
Belderbuscher Hof
Bonnverschwundenes Palais2.58
LimperichBonn-LimperichBurgrest2.75
Bonn 
Kurfürstliches Schloss
Residenz
BonnSchloss2.98
BonnBonnStadtbefestigung3.11
Palais Rademacher (Bonn) 
Palais Rademacher
Fürstenberg-Palais
Fürstenbergisches Palais
BonnPalais3.12
Kronprinzenvilla (Bonn) 
Kronprinzenpalais
Bonnverschwundenes Palais3.40
Palais Schaumburg (Bonn) 
Palais Schaumburg
Villa Loeschigk
BonnPalais3.63
Graurheindorf 
Rheindorfer Burg
Bonn-GraurheindorfSchloss3.78
Ramersdorf 
Deutschordenskommende
Bonn-Ramersdorfehemalige Deutschordenskommende3.87
Clemensruhe 
Clemenshof
Bonn-PoppelsdorfSchloss4.18
SternenburgBonn-Poppelsdorfverschwundenes Schloss4.60
Menden 
Niedermenden
Sankt Augustin-MendenHerrenhaus4.61

Nutzung
 Privatbesitz

Bitte respektieren Sie die Privatsphäre der Bewohner und eventuelle Verbotsschilder.
Externe Links
 Burg Lede
Verein
 Verein der Freunde und Förderer der Burg Lede e.V.