Junkernhees

Oberhaus

Schloss


Quelle: Bob Ionescu, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia)

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Arnsberg
KreisSiegen-Wittgenstein
Ort57223 Kreuztal-Junkernhees
Adresse:Heesstraße 202
Lage:westlich Kreuztal im Heestal
Geographische Lage:50.951418°, 7.958471°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Wasserschloss der Renaissance, Erdgeschoss aus schwerem Bruchsteinmauerwerk, Fachwerkaufbau mit hohem Giebel, viergeschossiger Südturm mit 7,76 m hohen Kegeldach

Schloss Junkernhees zählt zu den bedeutendsten Profanbauten im nördlichen Siegerland.

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Familie von der Hees
Junker Dietrich Wilhelm von Syberg1674
Prinz Wilhelm V. von Oranien–Nassau1789 Kauf
Preußenbis 1832
Johann Heinrich Belz1832 Kauf
Familie Beer1971

Historie

1294 (Familie von der Hees als Zeugen in einer Urkunde im Siegerland)
um 1513/23Neubau des Schlosses für Ritter Adam von der Hees
1600Erweiterung des Haupthauses nach Norden
1674Errichtung eines Anbaus an der Nordseite
1698Durchführung barocker Umbauten durch Junker Dietrich Wilhelm von Syberg
nach 1800Abbruch der Wirtschaftsgebäude
1999Rekonstruktion des südlichen Rundturms

Ansichten




Quelle: Bob Ionescu, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia)

Quellen und Literatur

  •  (1987). Die deutschen Burgen und Schlösser in Farbe, 1. Aufl., Frankfurt am Main
  • Scholl, Gerhard, Stadt Kreuztal (Hrsg.) (1974). Unsere Junkernhees, 1. Aufl., Kreuztal
  • Wagener, Olaf, Stadt Kreuztal (Hrsg.) (2012). Burgen und Befestigungen in Kreuztal und Hilchenbach, 1. Aufl., Kreuztal


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Alte Burg Hees 
Unterhaus
Kreuztal-Junkernheesverschwundene Burg0.16

Nutzung
 Privatbesitz

Bitte respektieren Sie die Privatsphäre der Bewohner und eventuelle Verbotsschilder.
Verein
 Verein zur Erhaltung von Schloss Junkernhees e.V.