Dobra

Reichhalms

Burgruine

Lage

Land:Österreich
Bundesland:Niederösterreich
Bezirk:Zwettl
Ort3593 Pölla
Katastralgemeinde:Wetzlas
Lage:ca. 1200 m ssw von Schloss Wetzlas auf einem nach Süden vorspringenden Geländesporn auf einer Halbinsel im Stausee Dobra
Geographische Lage:48.592044°, 15.393584°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Fünfeckiger Südbergfried, Nordbergfried in der NW-Ecke der Anlage, trapezförmiger Bau (Palas?) im Westen des südlichen Burghofes

Herkunft des Namens

Dobra stammt vom südslawischen Wort dobov und bedeutet Wald.

Maße

Burgfläche ca. 95 x 42 m

Historische Ansichten





Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Dobrabis Anfang 14. Jh.
Johann II. von Kuenring1342
Herren von Liechtenstein1405/08
Tobias von Rohr1446
Wilhelm von Missingdorf1464
Herren von Missingdorfbis 1513
Freiherr Nikolaus von Rauber1533
Freiherr Johann Philipp von Ehrmanns1715
Windhag'sche Stipendienstiftung für Niederösterreich1958

Historie

1175/80erbaut
1186 („Hertnit de Dobra“)
nach 1250Durchführung von Aus-/Umbauten
1645im Dreißigjährigen Krieg von schwedischen Truppen erfolglos belagert
nach 1725verfallen
1996Pacht der Burgruine durch den Verein „Pölla Aktiv“
1999restauriert

Quellen und Literatur

  • Krahe, Friedrich Wilhelm (1994). Burgen des deutschen Mittelalters - Grundrisslexikon, 1. Aufl., Frankfurt/Main
  • Reichhalter, Gerhard / Kühtreiber,  Karin und Thomas (2001). Burgen - Waldviertel und Wachau, 1. Aufl., (.o.O.)


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
WetzlasPöllaSchloss1.37
WaldreichsPöllaWasserschloss2.41
Schwarzenöda 
Schwarzenegg
Schwarzenöd
PöllaBurgruine3.14
Krumau am KampKrumau am KampBurg3.95
OttensteinRastenfeldBurg4.29

Nutzung
frei zugängliche Ruine
Veranstaltungsort
Kulturwerkstatt
Festsaal diverser Feiern
Trauungsraum
Externe Links
 Ruine Dobra
Social Media Links