Waldreichs

Wasserschloss


Schurdl / CC BY-SA

Lage

Land:Österreich
Bundesland:Niederösterreich
Bezirk:Zwettl
Ort3593 Pölla
Katastralgemeinde:Waldreichs
Adresse:Waldreichs 1
Lage:ca. 2.000 m onö der Burg Ottenstein nördlich des Kamptales
Geographische Lage:48.599771°, 15.362924°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Ursprünglich Wasserburg, Schloss mit Torturm und vier runden, drei- bis viergeschossigen Ecktürmen, Vorburg, dreistöckiger Osttrakt

Kapelle

Schlosskapelle von 1450 im Osttrakt, dreiachsiges Langhaus mit dreiseitigem Chor, 1669 umgebaut, barocker Säulenaltar von 1721 mit Stuckdekoration

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Waldreichs
Freiherren von Altena1536
Freiherren Ehrenreich von Kainach1624
Kielmannsegg
Sickingen
Engl
Stiebar
Rumpf
Heinrich von Pereira–Arnstein1815
Windhag'sche Stipendienstiftung für Niederösterreich

Historie

1258 („Rapoto de Waltreches“)
1446/48durch ein ständisches Exekutionsheer belagert und zerstört
um 1450Wiederaufbau als Festung unter Hans Harrasser
1530–1534Ausbau zum Renaissanceschloss unter Eustach Stodoligk
1620durch kaiserliche Truppen niedergebrannt
nach 1620Wiederaufbau
1983Beginn von Sanierungsmaßnahmen

Ansichten




Schurdl / CC BY-SA

Quellen und Literatur

  • Krahe, Friedrich Wilhelm (1994). Burgen des deutschen Mittelalters - Grundrisslexikon, 1. Aufl., Frankfurt/Main
  • Reichhalter, Gerhard / Kühtreiber,  Karin und Thomas (2001). Burgen - Waldviertel und Wachau, 1. Aufl., (.o.O.)


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
OttensteinRastenfeldBurg2.05
Dobra 
Reichhalms
PöllaBurgruine2.41
WetzlasPöllaSchloss2.91
LichtenfelsZwettlBurgruine3.02

Nutzung
Greifvogelzentrum
Sitz des Guts Ottenstein
Gaststätte in der Vorburg
Externe Links
 Greifvogelzentrum Schloss Waldreichs
Social Media Links
Letzte Änderung
Mr
6
2020