Altenbaumburg

Burgruine


Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
LandkreisBad Kreuznach
Region:Pfälzer Wald
Ort55585 Altenbamberg
Lage:auf einem länglichen Bergrücken oberhalb Altenbambergs
Geographische Lage:49.785961°, 7.834662°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Langgestreckte Rechteckanlage, bestehend aus drei ehemals selbständigen Anlagen, tiefer Halsgraben an der Nordseite, ungefähr quadratische Oberburg aus dem 12 Jh., gotische Mittelburg, gotische Unterburg auf der Bergspitze mit Palas an der nördlichen Hofseite, an der Außenseite mit über alle Geschosse geführter Aborterker, hofseitiger Treppenturm aus neuerer Zeit

Die Altenbaumburg, Stammburg der Raugrafen, ist eine der größten, aber auch eine der am stärksten zerstörten Burgruinen des Naheraumes.

Herkunft des Namens

Altenbaumburg bedeutet die baumumstandene Burg

Turm

Bergfried

ursprüngliche Höhe:40 m

Kapelle

Ruine der vermuteten Kapelle in der Unterburg, erhalten Wände des rechteckigen Chores mit Ansätzen eines gotischen Gewölbes sowie gemauerter Altarblock

Maße

Burgfläche ca. 200 x 40 m
Bergfried der Unterburg 7,5 x 9 m
Bergfried der Oberburg 9,5 x 10,7 m

Historische Ansichten



Kupferstich von Daniel Meisner

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Raugrafen (Stammsitz)als Erbauer
Kurpfalz1385
Herzog Stephan von Pfalz–Simmern–Zweibrücken1410
Bayern1816
Land Rheinland–Pfalz1946

Historie

vor 1253erbaut
1154 (Emicho comes de Bomenburg)
schon 1482als verfallen bezeichnet,Steine werden zur Verstärkung der Ebernburg abgebrochen
1689im Pfälzischen Erbfolgekrieg durch französische Truppen zerstört
1980–86Sicherungsmaßnahmen
1981–1983Errichtung eines neuen Wohnbaus auf älteren Fundamenten

Ansichten




Quellen und Literatur

  • Backes, Magnus (2005). Staatliche Burgen, Schlösser und Altertümer in Rheinland-Pfalz, 1. Aufl., Regensburg
  • Caspary, Hans / Karn,  Peter (Bearb.) (1984). Rheinland-Pfalz/Saarland. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, 1. Aufl., München
  • Hornberger, Rudolf / Vogt,  Dr. Werner, Sparkasse Rhein-Nahe (Hrsg.) (1993). Burgen und Schlösser an Rhein und Nahe, 1. Aufl., (.o.O.)
  • Keddigkeit, Jürgen / Thon,  Alexander / Übel,  Rolf, Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde (Hrsg.) (2002). Pfälzisches Burgenlexikon II F-H, 1. Aufl., (.o.O.)
  • Thon, Alexander / Reither,  Hans / Pohlit,  Peter (2005). "Wie Schwalben Nester an den Felsen geklebt…" - Burgen in der Nordpfalz, 1. Aufl., Regensburg
  • Thon, Alexander / Ulrich,  Stefan (2005). Burgruine Altenbaumburg. Edition Burgen, Schlösser, Altertümer Rheinland-Pfalz 25, 1. Aufl., Regensburg


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
TreuenfelsAltenbambergBurgruine0.32
EbernburgBad Münster am Stein-Ebernburgteilweise erhaltene Burg2.36
Ebernburg 
Kurpfälzer Amtshof
Bad Münster am Stein-EbernburgAdelssitz2.54
Affenstein 
Afterstein
Bad Münster am Stein-Ebernburgverschwundene Burg2.63
RheingrafensteinBad Münster am Stein-EbernburgBurgruine2.67
Ebernburg 
Alte Johanneskirche
Bad Münster am Stein-EbernburgWehrkirche2.73
RheingrafensteinBad Münster am Stein-EbernburgSchloss3.42

Nutzung
frei zugängliche Ruine
Burggaststätte
Externe Links
 Burgrestaurant Altenbaumburg