Kurfürstliches Palais (Trier)

Kurfürstlicher Palast, Kurfürstliches Palais, Kurfürstliches Schloss

Schloss


Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
StadtTrier
Ort54290 Trier
Adresse:Konstantinplatz 6/8
Geographische Lage:49.753048°, 6.643981°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Ursprünglich Vierflügelanlage der Renaissance mit Einbeziehung der römischen Palast-Aula, dreigeschossiger Rokokopalast

Kapelle

Renaissance-Schlosskapelle von 1630, 1756 abgebrochen

Historische Ansichten



Bild 1: Aquarell von Nicolaus Person, um 1745/50


Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Erzbischöfe von Trier

Historie

1615Abbruch der Ost–Mauer der Palastaula, Bau des Nord- und Ostflügels (Baumeister Georg Riedinger)
1625Bau des Niederschlosses
um 1647Errichtung des „Roten Turms“
um 1745Bau der Orangerie
1756–1761Bau des Südflügels im Rokokostil (Johannes Seiz) für Erzbischof Johann Philipp von Waldersdorf
bis 1794eine der Residenzen des Trierer Kurstaates
1802Abbruch der Orangerie
1844teilweiser Abbruch des Nord-Flügels und des Westflügels sowie der Renaissanceteile des Südflügels
bis 1930Nutzung als Lazarett und Kaserne
1943/45im Zweiten Weltkrieg beschädigt
1954–56teilweiser Neuaufbau

Ansichten




Quellen und Literatur

  • Bornheim, Werner, Deutsche Burgenvereinigung (Hrsg.) (o.J.). Der wiedererstandene Kurfürstliche Palast in Trier, Braubach/Rhein
  • Losse, Michael (2008). "Keck und fest, mit senkrechten Mauertürmen ... wie eine Krone" - Burgen, Schlösser und Festungen an der Ahr und im Adenauer Land, 1. Aufl., Regensburg
  • Thon, Alexander / Ulrich,  Stefan (2007). "Von den Schauern der Vorwelt umweht... " - Burgen und Schlösser an der Mosel, 1. Aufl., Regensburg
  • Wacker, Reinhold, Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier (Hrsg.) (2007). Das Kurfürstliche Palais in Trier und seine Vorgängerbauten: Eine Stätte herrschaftlicher Repräsentation und öffentlicher Verwaltung von der Römerzeit bis heute, 1. Aufl., (.o.O.)
  • Zahn, Eberhard, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.) (1982). Der Kurfürstliche Palast in Trier. Rheinische Kunststätten 103, 3. Aufl., Neuss


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Kurfürstliche Burg (Trier) 
Domburg
Kurfürstliche Burg
Burg der Erzbischöfe
TrierBurgrest0.10
Antoniushaus (Trier) 
Antoniushaus
TrierWohnturm0.20
Metternicher Hof (Trier) 
Metternicher Hof
Kurie Wiszkirchen
TrierSchlossrest0.23
Bischofshof (Trier) 
Bischofshof
TrierPalais0.28
Kesselstatt (Trier) 
Kesselstatt
TrierPalais0.28
Konviktturm (Trier) 
Konviktturm
Im alten Leyenschen Hof
TrierWohnturm0.30
TrierTrierverschwundener Wohnturm0.40
Gefängnisturm (Trier) 
Gefängnisturm
Trierverschwundener Wohnturm0.41
Walderdorff (Trier) 
Palais Walderdorff
TrierPalais0.45
Zum Hohen Giebel (Trier) 
Zum Hohen Giebel
Trierteilweise erhaltener Wohnturm0.45
Kurie Rollingen (Trier) 
Kurie Rollingen
TrierAdelssitz0.46
Turm Jerusalem (Trier) 
Turm Jerusalem
Regierungsturm
Heidenturm
TrierWohnturm0.47
Steipe (Trier) 
Steipe
TrierWohnturm0.47
Frankenturm (Trier) 
Frankenturm
TrierWohnturm0.55
Pillishof (Trier) 
Pillishof
TrierPalais0.55
Dreikönigshaus (Trier) 
Dreikönigshaus
Dreikönigsturm
TrierWohnturm0.58
Warsberger Hof (Trier) 
Warsberger Hof
Palais Rautenstrauch
TrierHerrenhaus0.60
Trier 
Ehemaliges Turmhaus in der Thomaskurie
Trierverschwundener Wohnturm0.72
Trier 
Vogtsburg
Eulenburg
TrierKlostergut0.75
Richardsturm (Trier) 
Richardsturm
Turm der Herren von Ponte
Brücken
Trierverschwundene Burg1.00
Deutschordenskommende (Trier) 
Deutschordenskommende
Trierehemalige Deutschordenskommende1.08
Trier 
Turm auf der Pferdeinsel
Trierverschwundener Wohnturm1.42
Kürenz 
Kürenzer Schlösschen
Trier-KürenzSchloss1.60
Trier 
Gutshaus D'Ham
Nells Ländchen
TrierHerrenhaus1.83
Pfalzel 
Kurfürstliches Amtshaus
Trier-PfalzelHerrenhaus4.69
PfalzelTrier-PfalzelBurgrest4.75

Nutzung
Sitz des Regierungspräsidenten