Ballenstedt

Schloss


© Birk Ecke

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen-Anhalt
LandkreisHarz
Region:Harz
Ort06493 Ballenstedt
Adresse:Schlossplatz 3
Lage:auf dem Schlossberg
Geographische Lage:51.7186°, 11.21808°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Spätbarocke Dreiflügelanlage mit Teilen der alten Klosteranlage.zwei- bis viergeschossige Außenansicht, zweigeschossige spätbarocke Fassadengliederung auf der Innenseite

Das Schloss wurde ursprünglich als Augustiner-Chorherrenstift gegründet. Im 17. und 18.Jh. wurde das ehemalige Kloster zum spätbarocken Schloss ausgebaut und diente als Jagd- und Sommerresidenz der Fürsten von Anhalt. Grablege Albrechts des Bären im ehemaligen Westwerk der Klosterkirche.

Kapelle

teilweise romanische Schlosskapelle am Ostende des Nordflügels, 1748 Umbau der Kloster- zur Schlosskirche mit Grabstätte Albrechts des Bären, 1945/46 zerstört

Nutzung zwischen 1945 und 1990

Ingenieurschule für Forstwirtschaft (1949-1990)

Historische Ansichten



Ansicht um 1837

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Graf Esico von Ballenstedtals Erbauer
Grafen von Ballenstedt
Fürsten von Anhalt–Bernburg
Herzöge von Anhalt–Dessaubis 1945
Stadt Ballenstedtnach 1990

Historie

1043 als Kollegialstift errichtet
1123Umwandlung in ein Benediktinerkloster
1525im Bauernkrieg erstürmt und geplündert, anschließend säkularisiert
ab 1704zu Dreiflügelanlage ausgebaut
1719/20Erweiterung des Nordflügels
1733Bau des Zeughauses
1748Abbruch von Langhaus und Prsbyterium der klosterkirche und Neubau des barocken Nordflügels
1756Umbau des Zeughauses zu einem Gästehaus (Baumeister Martin Peltier de Belfort
1765Erhebung zur Residenz durch die Fürsten von Anhalt–Bernburg
1788Errichtung des frühklassizistischen Schlosstheaters
1820Bau des klassizistischen Marstalls (nach einem Entwurf des anhalt-bernburgischen Oberbaurats Johann Adolf Philipp Bunge)
1918–1945Privatwohnsitz der Herzöge von Anhalt

Ansichten




Quellen und Literatur

  • Arnhold, Elmar / Kotyrba,  Sándor (2010). Burgen und Schlösser - Landkreis Harz, 1. Aufl., Braunschweig
  • Korf, Winfried (1996). Ballenstedt - Kloster, Schloss und Schlossbezirk. Große Baudenkmäler 468, 3. Aufl., München
  • Sobotka, Bruno J. (Hrsg.) (1994). Burgen, Schlösser, Gutshäuser in Sachsen-Anhalt, 1. Aufl., Stuttgart


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
RöhrkopfBallenstedtJagdschloss0.59
Kiepsche Villa (Ballenstedt) 
Kiepsche Villa
BallenstedtAdelssitz0.66
BallenstedtBallenstedtStadtbefestigung1.35
Oberhof (Ballenstedt) 
Oberhof
BallenstedtAdelssitz1.62
RoseburgBallenstedt-RiederSchloss1.83
Rudolfsburg 
Rudeloffsburg
Rolevesborch
Ballenstedt-RiederBurgrest1.96
Alteburg 
Alte Burg
Ballenstedt-RiederWallburg3.56
Ackeburg 
Ackenburg
Falkenstein/Harz-Meisdorf im SelketalBurgrest4.36
Alter Falkenstein 
Alt-Falkenstein
Falkenstein/Harz-PansfeldeBurgrest4.89

Nutzung
Filmmuseum
Schlossführungen
Galerie mit wechselnden Ausstellungen
Landesausstellung "Die frühen Askanier"
Foto- und Filmmuseum "Cinema"
Sitz der Erich-Müller-Stiftung
Trauungen im Schloss
 Eintrittsgebühr
Externe Links
 Stadt Ballenstedt
Verein
 "Schloss & Schlosspark" Ballenstedt e.V.
Letzte Änderung
Mai
27
2018