Amerdingen

Schloss


Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Schwaben
LandkreisDonau-Ries
Region:Schwäbische Alb
Ort86735 Amerdingen
Adresse:Graf–Stauffenberg–Straße 3
Lage:am westlichen Ortsrand
Geographische Lage:48.725567°, 10.483757°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Ehemaliges Rittergut, dreigeschossiger klassizistischer Rechteckbau mit knapp vorstehenden Mittelrisalit und Walmdach, fast quadratischer Hof, zwei eingeschossige, freistehende Flügelbauten

Das heutige Schloss wurde auf älteren Fundamenten errichtet.

Innenausstattung

Im Inneren Stuckarbeiten, 1789/90 durch Materno Bossi.

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Amerdingen?als Erbauer
Herren von ScheppachMitte 14. Jh.–1564
Hans Schenk von Stauffenberg1. Mai 1574 durch Heirat
Familie Schenk von Stauffenberg

Historie

1250 (Herren von Amerdingen)
1525im Bauernkrieg zerstört
1634im Dreißigjährigen Krieg zerstört
1635Neubau des Rentamts
1784–1788Errichtung eines Neubaus für Johann Franz Schenk von Stauffenberg unter der Leitung des Bamberger Baumeisters Lorenz Finck nach Plänen von Franz Ignaz Michael Neumann

Quellen und Literatur

  • Bushart, Bruno / Paula,  Georg (Bearb.) (2008). Bayern III: Schwaben. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, 1. Aufl., München
  • Meyer, Werner (1979). Burgen und Schlösser in Bayerisch Schwaben, 1. Aufl., München
  • Schmitt, Günter (1995). Ostalb. Burgenführer Schwäbische Alb 6, 1. Aufl., Biberach
  • Sponsel, Wilfried (2006). Burgen, Schlösser und Residenzen in Bayerisch-Schwaben, 1. Aufl., (.o.O.)


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
BollstadtAmerdingen-Bollstadtverschwundenes Schloss3.48
EglingenDischingen-Eglingenteilweise erhaltenes Schloss3.74
DiemantsteinBissingen-DiemantsteinSchlossrest4.90

Nutzung
 Privatbesitz

Bitte respektieren Sie die Privatsphäre der Bewohner und eventuelle Verbotsschilder.
Rosetti-Festtage im Juni
Tags