Marquartstein

Burg


Copyright © Jürgen Brückner bei Google Maps

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberbayern
LandkreisTraunstein
Ort83250 Marquartstein
Adresse:Burg 1
Lage:auf einem Felskegel am rechten Ufer der Tiroler Ache über dem Ort
Geographische Lage:47.756798°, 12.469014°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Bau der Spätgotik mit einigen Renaissancezutaten

Kapelle

Cafezinho, Public domain, via Wikimedia Commons
Patrozinium:St. Vitus
spätgotische Burgkapelle St. Vitus

Historische Ansichten



Bild 2: Kupferstich von Michael Wening, um 1700


Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Marquart II. von Hohensteinals Erbauer
Herren von Spanheim1099
Herzöge von Niederbayern1259
Jemina Montgomery und ihr Mann Cajetan von Tautphoeus1857 Kauf
Konrad Otto Bernheimer1987 Kauf

Historie

um 1072/75erbaut
ab 1275Sitz eines Gerichts
15. Jh.Ausbau unter Verwendung mittelalterlicher Teile
1504zerstört
1742zerstört
bis 1802Sitz eines bayrischen Pflegamts
ab 1857historisierender Ausbau
1928–1958Nutzung als Staatliches Landschulheim
1987Beginn von Sanierungsarbeiten

Ansichten




Copyright alle Bilder © Jürgen Brückner bei Google Maps

Quellen und Literatur

  • Kießling, Gotthard (2012). Die Burgen und Schlösser im Landkreis Traunstein, in: Burgen im Alpenraum, S. 69-79, 1. Aufl., Petersberg
  • Meyer, Werner (1986). Burgen in Oberbayern, 1. Aufl., Frankfurt/Main
  • Weithmann, Michael W., Bezirk Oberbayern (Hrsg.) (1995). Inventar der Burgen Oberbayerns, 3. Aufl., (.o.O.)


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Niedernfels 
Velse
Marquartstein-NiedernfelsSchloss2.35
HohensteinStaudach-Egerndachverschwundene Burg2.56
Rettenburg 
Rettenberg
Rottenberg
Unterwössen-Oberwössenverschwundene Burg4.37

Nutzung
 Privatbesitz

Bitte respektieren Sie die Privatsphäre der Bewohner und eventuelle Verbotsschilder.
Letzte Änderung
Feb
7
2021