Lunkenburg

verschwundene Burg

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Mittelfranken
LandkreisWeißenburg-Gunzenhausen
Ort91802 Meinheim-Wolfsbronn
Lage:ca. 300 m wsw des Ortes am Südwestrand des Wolfsbronner Tals auf einem kleinen Vorsprung am Fuß des steilen Hanges
Geographische Lage:49.01226°, 10.78725°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Im Kern quadratischer Turmhügel mit ehemals ca. 3 m hohem Plateau, im Norden dreieckige Vorburg

Die Burg wurde vermutlich zur Wahrung der oettingischen Interessen im Gegensatz zur eichstättischen Anlage auf dem Dürrenberg errichtet.

Reliefansicht im BayernAtlas

Maße

Burgplateau ca. 12 x 12 m

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Bischöfe von Eichstätt
Grafen von Oettingen
Kloster Heidenheimum 1400

Historie

um 1400bzw. 1420 im Streit zwischen dem Markgrafen von Brandenburg-Ansbach und dem Bayernherzog Ludwig dem Gebarteten zerstört

Quellen und Literatur

  • Kießling, Gotthard (2000). Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, 1. Aufl., München
  • Spindler, Konrad (Bearb.) (1987). Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Führer zu archäologischen Denkmälern in Deutschland 15, 1. Aufl., Stuttgart


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Dürrenberg 
Burgstall am Dürrenberg
Am Dürrenberg
Meinheim-Wolfsbronnverschwundene Burg0.69
Steinhaus 
Steinhaus am Goppelt
Markt Berolzheimverschwundene Burg3.38
Gelbe Bürg 
Gelber Berg
Dittenheim-SammenheimWallburg3.38
Degersheim 
Schlossberg
Heidenheim-DegersheimWallburg3.51
Oberes Schloss (Berolzheim) 
Oberes Schloss
Markt BerolzheimSchlossrest4.11
Unteres Schloss (Berolzheim) 
Unteres Schloss
Markt BerolzheimSchlossrest4.38
Katharinenkapelle (Hechlingen) 
Katharinenkapelle
Kappl
Heidenheim-Hechlingen am SeeKapellenruine4.91

Nutzung
frei zugängliche Burgstelle
Letzte Änderung
Sep
29
2018