Quelle: ; Msuess, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia)

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberpfalz
Region:Oberpfalz
LandkreisAmberg-Sulzbach
Ort92263 Ebermannsdorf
Lage:an einem Berghang oberhalb des Schlosses
Koordinaten:49.390397°, 11.943415°
Google MapsOpenStreetMapOpenTopoMap

Beschreibung

Kleine Anlage, unregelmäßiges Polygon, von Halsgraben umgeben, Zugang zur Kernburg von Süden, oktogonaler Bergfried aus Kalkstein

Der Bergfried wird im Volksmund manchmal noch Hungerturm genannt.


Grundriss



Quelle:Mader, Felix: Die Kunstdenkmäler des Königreichs Bayern - Niederbayern, Bez.Amt Amberg,  München 1908
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
ErhaltenBergfried, Reste der Ringmauer

Turm


Hungerturm

Bergfried aus Kalksteinquadern
Form:achteckig
Höhe:16.00 m
Höhe des Eingangs:4
(max.) Mauerstärke:2.50 m
Anzahl Geschosse:5

Kapelle


Patrozinium:St. Johannes der Täufer
Eine Burgkapelle wird 1123 urkundlich erwähnt. Sie ist heute nicht mehr zu lokalisieren.


Maße

Kernburg ca. 23 x 24 m
Halsgrabenbreite 5 m
Mauerstärke der Ringmauer ca. 1 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von Ebermannsdorf (Stammsitz)als Erbauer
Herren von Ebermannsdorfum 1200 ausgestorben?

Historie

um 1125 für die Herren von Ebermannsdorf (Stammsitz) errichtet
1081 („Eppo von Ebermundesdorf“)
1107/09 („Meriboto de Ebermundesdorf“ in einer Urkunde des Klosters Ensdorf)
1525im Bauernkrieg zerstört
2000Durchführung von Renovierungsarbeiten

Ansichten




Quellen und Literatur

  • Amberg und das Land an Naab und Vils. Führer zu archäologischen Denkmälern in Deutschland 44,  Stuttgart 2004
  • Drexler, Jolanda / Hubel,  Achim (Bearb.): Bayern V: Regensburg und die Oberpfalz. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 1991
  • Helml, : Burgen und Schlösser im Kreis Amberg-Sulzbach 1991
  • Wächter, Karl / Moser,  Günter: Auf den Spuren von Rittern und Edelleuten im Landkreis Amberg-Sulzbach,  Amberg 1992

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Ebermannsdorf 
Neues Schloss
Unterer Sitz
EbermannsdorfSchloss0.10
TheuernKümmersbruck-TheuernSchloss2.43
Burgstall (Theuern)Kümmersbruck-Theuernverschwundene Burg3.03
Wolfsbach 
Hammerschloss
Ensdorf-WolfsbachSchloss3.21
PenkhofKümmersbruck-PenkhofSchloss3.31
KellerbergEnsdorf-LeidersdorfWallburg4.21
Leidersdorf 
Hammerschloss Leidersdorf
Ensdorf-LeidersdorfSchlossrest4.36
MoosKümmersbruck-MoosSchloss5.47
Kümmersbruck 
Landsassengut
KümmersbruckGutshaus5.48
Haselmühl 
Hammerschloss
Kümmersbruck-HaselmühlAdelssitz5.80
HirschwaldEnsdorf-HirschwaldSchlossrest6.67
DrahthammerAmbergSchloss7.10
SchanzhüblAmbergverschwundene Burg7.15
Schlossberg (Rieden)RiedenWallburg7.44
RiedenRiedenBurgrest7.46
WolfringFensterbach-WolfringSchloss7.57
Am Schanzl 
Schanzl
Ambergverschwundene Burg7.82
Amberg 
Alte Veste
Pfalzgrafenschloss
Eichenforst
Aichenforst
Ambergteilweise erhaltenes Schloss8.55
Amberg 
Kurfürstliches Schloss
AmbergSchloss8.55
Amberg 
Mariahilfberg
Ambergverschwundene Burg8.70
Lintach 
Altes Schloss
Oberes Schloss
Freudenberg-LintachSchloss8.85
Lintach 
Neues Schloss
Unteres Schloss
Freudenberg-LintachSchloss8.94
JohannisbergFreudenbergWallburg9.12
AmbergAmbergStadtbefestigung9.13
Etsdorf 
Friedrichsberg
Freudenberg-EtsdorfWallburg9.58
FreudenbergFreudenbergBurgrest9.95

Eintrag kommentieren