Hoheneybach

Burgrest

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Mittlerer Neckar
LandkreisGöppingen
Region:Schwäbische Alb
Ort73312 Geislingen an der Steige-Eybach
Lage:nördlich über dem Ort auf einer steilen, in das Eybtal vorspringenden Bergzunge
Geographische Lage:48.638865°, 9.871767°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Spärliche Mauerreste auf dem nach drei Seiten steil abfallenden Burgfelsen, Burgstelle durch Halsgraben von der Hochfläche abgetrennt, erhaltenes Wandstück aus Tuffsteinen, ursprünglich vermutlich zweigeschossiges Gebäude mit Satteldach

Maße

Hauptbau ehemals zweigeschossiger Bau von 10 x 18 m

Bezug zu anderen Objekten

Vorgänger von Schloss Eybach

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Eybachals Erbauer
Ritter Stein von Klingenstein1360
Wolf von Zillenhart1412 Kauf von Marquart von Randeck
Hans II. von Degenfeld1456 Kauf für 8.000 Gulden von Werner von Zillenhart
Grafen von Degenfeld–Schonburg

Historie

13.Jh. für die Herren von Eybach errichtet
1265 (Herren von Eybach)
1711letzte Erwähnung eines Pächters, alllmählicher Verfall der Burganlage

Quellen und Literatur

  • Schmitt, Günter (1988). Nordost-Alb. Burgenführer Schwäbische Alb 1, 1. Aufl., Biberach


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
EybachGeislingen an der Steige-EybachSchloss0.20
HelfensteinGeislingen an der SteigeBurgruine3.10
ÖdenturmGeislingen an der SteigeBurgruine3.34
GeislingenGeislingen an der Steigeteilweise erhaltenes Schloss3.34
RavensteinBöhmenkirchBurgrest4.22

Nutzung
frei zugängliche Ruine
Letzte Änderung
Feb
1
2021