Weißwasserstelz

Wasserstelz

Burgruine


Quelle: MacElch, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia)

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Hochrhein-Bodensee
LandkreisWaldshut
Ort79801 Hohentengen
Lage:auf einem Hügel am rechten, nördlichen Ufer des Hochrheins, beim Weiler Gugenmühle neben dem Gasthaus Wasserstelz
Geographische Lage:47.577763°, 8.402084°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Reste eines Rundturms und eines Halbrundturms, Ringmauer, Küchenbau, Bergfried

Die Burg wurde als Lehen des Klosters Reichenau an Adelsfamilien vergeben.

Grundriss

Franz Xaver Kraus - Die Kunstdenkmäler des Kreises Waldshut, Freiburg im Breisgau 1892

Maße

Mauerstärke der Ringmauer ca. 1,8 m

Historische Ansichten





Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Wasserstelzals Erbauer

Historie

12.Jh. für die Herren von Wasserstelz errichtet
1170 (Wernherus de Wasserstelze)
1639im Dreißigjährigen Krieg gesprengt

Quellen und Literatur

  • Bitterli, Thomas / Michael,  Michael (2012). Burgen und Schlösser am Hochrhein, 1. Aufl., Rheinbach
  • Hauptmann, Arthur (1987). Burgen einst und jetzt 2, 1. Aufl., (.o.O.)
  • Schmidt, J. (1980). Burgen, Schlösser und Ruinen, 1. Aufl., (.o.O.)
  • Völlner, Heinz, Hochrhein-Geschichtsverein (Hrsg.) (1975). Die Burgen und Schlösser zwischen Wutachschlucht und Hochrhein, 1. Aufl., (.o.O.)
  • Willig, Wolfgang (2010). Landadel-Schlösser in Baden-Württemberg, 1. Aufl., Balingen


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Rotwasserstelz 
Röteln
Rötteln
Rothwasserstelz
HohentengenBurg1.51
KaiserstuhlKaiserstuhlStadtbefestigung1.56
Linde (Kaiserstuhl) 
Oberer Turm
Lindengut
KaiserstuhlWohnturm1.67
EbnetWeiachWallburg3.97
Hohfluh 
Erdmännliloch
Erdmannliloch
BachsHöhlenburgrest4.04
WaldhausenFisibachverschwundene Burg4.18
KüssaburgKüssabergBurgruine4.49

Nutzung
frei zugängliche Ruine