Steckelberg

Steckelburg

Burgruine


Copyright © Jürgen Brückner bei Google Maps

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Hessen
Bezirk:Darmstadt
Main-Kinzig-Kreis
Ort36381 Schlüchtern-Vollmerz
Lage:auf dem Höhenrücken oberhalb Schloss Ramholz
Geographische Lage:50.33722°, 9.620595°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Rechteckige Ringmauerburg mit Wohnturm in der NW-Ecke, Geschützrondell von 1509

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Steckelberg (Stammsitz)als Erbauer
Ulrich von Huttenum 1388
Grafen von Degenfeld–Schönburg1763
Ysenburg–Büdingen1852
Freiherr Hugo von Stumm1883

Historie

1131erwähnt
1276auf Befehl Rudolfs von Habsburg geschleift
Ende 13. Jh.Errichtung eines Neubaus
1388Errichtung eines Neubaus für Ulrich I. von Hutten
ab 1423Ganerbenburg
21. April 1488Geburtsort des Ritters und Humanisten Ulrich von Hutten
1509um zweigeschossiges Torrondell an der Westseite erweitert
seit dem 17. Jh.verfallen
nach 1883saniert
2004Einsturz der Ostwand, Sperrung der Ruine
Februar 2008Einsturz der äußeren Nordwand
2010–2013Sanierung der Ruine

Ansichten




Copyright alle Bilder © Jürgen Brückner bei Google Maps

Quellen und Literatur

  • Cremer, Folkhard (Bearb.) (2008). Hessen II: Regierungsbezirk Darmstadt. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, 1. Aufl., München
  • Herrmann, Fritz-Rudolf, Landesamt für Denkmalpflege Hessen (Hrsg.) (1993). Ruine Steckelberg und ihre Vorgänger bei Schlüchtern-Vollmerz, Main-Kinzig-Kreis. Archäologische Denkmäler in Hessen 105, 1. Aufl., Wiesbaden
  • Knappe, Rudolf (1995). Mittelalterliche Burgen in Hessen, 2. Aufl., Gudensberg-Gleichen


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
RamholzSchlüchtern-RamholzSchloss0.79
Sannerz 
Probsteischloss
Sinntal-SannerzSchloss2.78
BrandensteinSchlüchtern-ElmBurg4.12

Nutzung
frei zugängliche Ruine
Social Media Links
Letzte Änderung
Mr
10
2021